.
Logo des Hauses der Bayerischen Geschichte
Sonnefeld


 

BASISDATEN
Klostername  Sonnefeld

Ortsname  Sonnefeld

Regierungsbezirk  Oberfranken

Landkreis  Coburg

Orden  Zisterzienserinnen

Diözese  Würzburg

Pfarrei  Sonnefeld

Patrozinium  B.M.V.

Gründungszeit  1260

Gründer  Heinrich II. von Sonneberg und seine Gemahlin Kunigunde

Aufhebung  1525

Weiternutzung  Der Besitz fiel der coburgischen Landesherrschaft als Amt zu. Die Klosterkirche wurde 1540 evangelische Pfarrkirche. Teile desKlosters dienten im 16. Jahrhundert als Viehstall. 1634 brannten Kirche und Kloster nieder. 1856 wurde die Anlage restauriert.
 

SUCHE

LAGE IN BAYERN
Kartenausschnitt in Google Maps anzeigen