Reichenbach


 

BASISDATEN
Klostername  Reichenbach

Ortsname  Reichenbach

Regierungsbezirk  Oberpfalz

Landkreis  Cham

Orden  Benediktiner

Diözese  Regensburg

Patrozinium  Maria Himmelfahrt

Gründungszeit  1118

Gründer  Markgraf Diepold II. und seine Mutter Luitgard

Aufhebung  1803

Weiternutzung 

Das Klostergut wurde Staatseigentum. Erst 1820 wurden die Gebäude versteigert. 1883 erwarb der Regensburger Domvikar Degler das Kloster und überließ es P. Andreas Amrhein. Dieser gab es 1888 wieder auf. 1890 übernahmen Barmherzige Brüder die Gebäude.

 

SUCHE

AUS DEM HDBG-BILDARCHIV
Gebhard, J.u.O., Graf Diepold II. und seine Gemahlin widmen die Klostergründung Reichenbachs (1118) der Himmelskönigin, Fresko, um 1750, Reichenbach, ehem. Benediktinerklosterkirche St. Maria.
Copyright: Haus der Bayerischen Geschichte, Augsburg (Voithenberg, G.)

Zum Vergrößern bitte das Bild anklicken.
Weitere Bilder anzeigen


LAGE IN BAYERN
Kartenausschnitt in Google Maps anzeigen