.
Markt Weiler-Simmerberg


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Im Wolkenschnitt schräggeteilt von Silber und Rot; oben eine golden befranste rote Sturmfahne mit drei goldenen Ringen.


WAPPENGESCHICHTE
Die 1968 neu gebildete Marktgemeinde Weiler-Simmerberg hat in ihr Gemeindewappen die wichtigsten Elemente aus den ehemaligen Wappen der beiden früheren Gemeinden übernommen. Weiler nahm im 19. Jahrhundert ohne ausdrückliche Genehmigung bereits ein Wappen an. Es war das ehemalige Wappen der Herren von Weiler, den im Wolkenschnitt schräggeteilten Schild von Silber und Rot. Das Adelsgeschlecht hatte unter anderem den Kellhof des St. Gallener Klosters in Weiler inne. Sie waren Ministerialen des Klosters, des adligen Damenstifts Lindau sowie der Grafen von Montfort und hatten reichen Allodialbesitz sowie Lehenbesitz vom Kloster St. Gallen, vom Damenstift und dem Reich im weiten Umkreis. Die Familie starb 1557 in männlicher Linie aus. Der Ort erhielt 1789 Marktrechte. Simmerberg hat 1951 ein Wappen angenommen, das bereits 1940 im Entwurf vorlag. Es führte das Wappen der Herren von Weiler sowie die dreilatzige rote Sturmfahne der Grafen von Montfort, die bis zum Spätmittelalter die Hochgerichtsbarkeit in Simmerberg ausübten.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1969

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung des Innenministeriums

Beleg  Ministerialentschließung vom 13.03.1969

Ehemalige Gemeinden mit eigenem Wappen Weiler, Simmerberg, Ellhofen

Elemente aus Familienwappen von Weiler, von Montfort-Bregenz


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1970, S. 48
Daheim im Landkreis Lindau, hg. Werner Dobras, Werner, Andreas Kurz, Lindau 1994, S. 66, 69
Stadler, Klemens: Deutsche Wappen, Bd. 6, Bremen 1968, S. 66 (Simmerberg), 91 (Weiler)
Stadler, Klemens/Zollhoefer, Friedrich: Wappen schwäbischer Gemeinden, Kempten 1952, S. 97, 218 (Simmerberg), S. 103, 229 (Weiler)
Ott, Manfred: Lindau (Historischer Atlas von Bayern, Schwaben 5), München 1968, S. 83-93
Wagner, Georg/Zimmer, Gerd: Heimatbuch Weiler im Allgäu, Simmerberg, Ellhofen, Weiler-Simmerberg 1994, S. 57, 77


FAHNE
Rot-Weiß
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de und www.kommunalflaggen.eu



BEARBEITUNG
Stephanie Heyl

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Schwaben
Landkreis  Lindau (Bodensee)
Fläche  31.3 qkm
Einwohner  6117
Ew/qkm  195
Breite  47.5833 Nördliche Breite
Länge  9.93333 Östliche Länge
GKZiffer  9776129
PLZ  88171
Region  Region 16 Allgäu
KFZ-Kennz.  LI 
Internet  Markt Weiler-Simmerberg
E-Mail  Markt Weiler-Simmerberg
 
1. Bürgermeister Karl-Heinz Rudolph
Kirchplatz 1 88171 Weiler-Simmerberg (Hausanschrift)
Postfach 1144 88168 Weiler-Simmerberg (Postanschrift)
Telefon +49 (0)8387 391-0
Fax +49 (0)8387 391-70



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE