.
Stadt Creußen


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Geviert von Silber und Schwarz, in der Mitte aufgelegt ein henkelloser roter Tonkrug.


WAPPENGESCHICHTE
Kaiser Karl IV. verlieh Creußen 1358 Markt- und Stadtrechte. Als Reichslehen ist Creußen seit 1251 in den Händen der Burggrafen von Nürnberg. Der älteste Nachweis eines Wappens ist eine Bauplastik am Rathaus aus der Zeit um 1470. Der älteste Siegelabdruck stammt aus dem Jahr 1511 mit dem Wappen der Zollern mit Helm, Decken und Brackenkopf als Helmzier. In einer farbigen Zeichnung von 1581 taucht erstmals der Krug in der Mitte des Schildes auf. Er steht zum einen redend für den Stadtnamen. Creußen bedeutet Bruch, zerbrechlich, spröde. Zum anderen weist er auf die Herstellung der Creußener Krüge von der Mitte des 16. bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts hin. Bei der Wappenrevision von 1819 erscheint die Zollernvierung in den bayerischen Landesfarben Silber und Blau. Die Farben des Kruges wechselten häufig, auch ist der Krug wechselnd mit und ohne Henkel dargestellt.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 15. Jahrhundert

Rechtsgrundlage  Durch eine Bauplastik von 1470 belegt, seit 1511 durch Siegelabdruck. Von 1819 bis 1836 war die Zollernvierung in den bayerischen Landesfarben Silber und Blau.

Ehemalige Gemeinden mit eigenem Wappen Lindenhardt

Elemente aus Familienwappen von Nürnberg


LITERATUR
Stadler, Klemens: Deutsche Wappen, Bd. 4, Bremen 1965, S. 37
Bayerisches Städtebuch, hg. Erich Keyser, Heinz Stoob, Stuttgart 1971, Bd. 1, S. 141-143
Stadler, Klemens/Egloffstein, Albrecht von und zu: Die Wappen der oberfränkischen Landkreise, Städte, Märkte und Gemeinden (Die Plassenburg, Schriften für Heimatforschung und Kulturpflege in Ostfranken 48), Kulmbach 1990, S. 186
Schöler, Eugen: Fränkische Wappen erzählen Geschichte und Geschichten (Beiträge zur Genealogie, Heraldik, Kultur und Geschichte 1). Neustadt a.d.Aisch 1992, S. 149, 151
Handbuch der historischen Stätten Deutschlands, hg. Karl Bosl, Bd. 7, 3. Aufl., Stuttgart 1981, S. 129
Pfanner, Josef: Landkreis Pegnitz (Historisches Ortsnamenbuch von Bayern, Oberfranken), München 1965, S. 9


BEARBEITUNG
Stephanie Heyl

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberfranken
Landkreis  Bayreuth
Fläche  57.63 qkm
Einwohner  4849
Ew/qkm  84
Breite  49.85 Nördliche Breite
Länge  11.6167 Östliche Länge
GKZiffer  9472127
PLZ  95473
Region  Region 5 Oberfranken-Ost
KFZ-Kennz.  BT
Internet  Stadt Creußen
E-Mail  Stadt Creußen
 
1. Bürgermeister Martin Dannhäußer
Bahnhofstr. 11 95473 Creußen (Hausanschrift)
Bahnhofstr. 11 95473 Creußen (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9270 989-0
Fax +49 (0)9270 989-77



VORSCHAU WAPPENGALERIE


Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie Ihre Wappenfunde präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.


KARTE