.
Logo des Hauses der Bayerischen Geschichte
Stadt Hof


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
In Rot zwei silberne Zinnentürme mit Spitzdächern; ihnen unten aufgelegt ein gelehnter schwarzer Schild, darin ein rot gekrönter und rot bewehrter goldener Löwe


WAPPENGESCHICHTE
Seit 1335 sind erste Siegelabdrucke überliefert. Sie zeigen die beiden Türme und den gelehnten Löwenschild. Die Türme symbolisieren im allgemeinen die Stadt, Hof hat seit etwa 1260 Stadtcharakter. Der Löwe weist auf die Vögte von Weida hin. Als Lehenträger der bayerischen Herzöge führten sie den wittelsbachischen Löwen in ihrem Wappen. Sie waren schon vor 1244 mit der Stadtherrschaft von Hof belehnt. Der wittelsbachische Löwe blieb auch nach dem Übergang der Stadt 1318 an die Burggrafen von Nürnberg im gemeindlichen Hoheitszeichen erhalten. Seit 1571 erscheinen auf den Wappenwiedergaben zusätzlich zwei wilde Männer und ein hinter dem Löwenschild stehender Engel. Von 1820 bis 1840 waren die beiden Türme mit einem klassizistischen Giebel verbunden. König Ludwig I. verlieh 1840 das Wappen wieder in der Form von 1571 und legte die Farben fest. Als man 1954 die Stadtfahne einführte, wünschte die Stadt die Wiederannahme des Wappens in der Form von 1335. Diesem Wunsch stimmte das Ministerium 1960 zu.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 14. Jahrhundert

Rechtsgrundlage  Durch Siegelführung seit 1335 belegt

Beleg  Signat vom 09.05.1840, Ministerialentschließung vom 10.06.1960

Änderung  Seit 1571 erscheinen zusätzlich zwei wilde Männer und ein hinter dem Löwenschild stehender Engel. Von 1820 bis 1840 waren die beiden Türme mit einem Giebel verbunden. Wiederannahme des alten Wappens 1960


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung. 1960, S. 56
Stadler, Klemens: Deutsche Wappen, Bd. 4, Bremen 1965, S. 75
Stadler, Klemens/Egloffstein, Albrecht von und zu: Die Wappen der oberfränkischen Landkreise, Städte, Märkte und Gemeinden (Die Plassenburg, Schriften für Heimatforschung und Kulturpflege in Ostfranken 48), Kulmbach 1990, S. 228
Bayerisches Städtebuch, hg. Erich Keyser, Heinz Stoob, Stuttgart 1971, Bd. 1, S. 270-275
Lein, Fritz: Siegel und Wappen der Stadt Hof; in: XIII. Bericht des Nordoberfränkischen Vereins für Natur-, Geschichts-, Landes- und Familienkunde in Hof. Hof 1951, S. 13-50
Handbuch der historischen Stätten Deutschlands, hg. Karl Bosl, Bd. 7, 3. Aufl., Stuttgart 1981, S. 302


FAHNE
Gelb-Schwarz (1954)
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de



BEARBEITUNG
Stephanie Heyl

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberfranken
Fläche  58.02 qkm
Einwohner  44325
Ew/qkm  764
Breite  50.3167 Nördliche Breite
Länge  11.9167 Östliche Länge
GKZiffer  9464000
PLZ  95028
Region  Region 5 Oberfranken-Ost
KFZ-Kennz.  HO
Internet  Stadt Hof
E-Mail  Stadt Hof
 
Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner
Karolinenstr. 40 95028 Hof (Hausanschrift)
Klosterstraße 1-3 95028 Hof (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9281 815-0
Fax +49 (0)9281 815-1199



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2932 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE