.
Stadt Neustadt a.d.Waldnaab


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
In Rot auf silbernem Ross der golden gerüstete und golden nimbierte heilige Martin, der mit silbernem Schwert den blauen Mantel mit dem auf grünem Boden knieenden nackten Bettler teilt.


WAPPENGESCHICHTE
Der heilige Martin ist der Ortspatron von Neustadt a. d. Waldnaab. Wahrscheinlich hatte die für Neustadt zuständige Pfarrkirche in Altenstadt ursprünglich ein Martinspatrozinium. Die Figur des Heiligen zu Pferd mit dem Bettler auf dem Boden zeigt schon das älteste, nach der Mitte des 14. Jahrhunderts entstandene Siegel mit der Umschrift NOVA CIVITAS REGNO BOEMIE FIDELI(TER) UNITA S(IT). Neustadt, schon 1232 als Stadt genannt, unterstand von 1353 bis 1575 der Krone Böhmen, dann den Herren bzw. Grafen von Lobkowitz. Das Pferd ist in vier Siegeln des 16. und 17. Jahrhunderts mit dem böhmischen Löwenschild belegt. Als Wappen ist das Siegelbild erst seit 1811/12 (ohne Löwenschild) und in der Bürgermeistermedaille von 1819 (mit Löwenschild) nachweisbar. 1819 taucht ein neues Wappenbild auf: Im geteilten Schild oben ein wachsender, doppelschwänziger und gekrönter Löwe (für Böhmen), unten in Gold ein schwarzes Zeichen in Form des verdoppelten Großbuchstabens H. Die Herkunft dieses Motivs ist nicht geklärt, es fand dennoch Eingang in die heraldische Literatur und als Stadtwappen in das von 1920 bis 1928 verwendete Stadtsiegel. 1927 wurde das Bild aus dem ältesten Siegel wieder als Wappen angenommen.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1812

Rechtsgrundlage  Das Wappen ist aus dem Siegelbild abgeleitet; Siegelführung seit dem 14. Jahrhundert belegt.

Beleg  Anordnung des Ministerium des Äußern vom 29.07.1819

Änderung  1819, 1920, 1927


LITERATUR
Stadler, Klemens: Deutsche Wappen, Bd. 6, Bremen 1968, S. 29
Bayerisches Städtebuch, hg. v. Erich Keyser und Heinz Stoob, Stuttgart 1974, Bd. 2, S. 487
Oberpfälzer Wappenbuch. Öffentliche Wappen der Oberpfalz, Regensburg [1991], S. 100 f.
Sturm, Heribert: Neustadt an der Waldnaab - Weiden. Gemeinschaftsamt Parkstein, Grafschaft Störnstein, Pflegamt Floß (Flossenbürg), (Historischer Atlas von Bayern, Altbayern 47), München 1978, S. 118 ff.


BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberpfalz
Landkreis  Neustadt a.d.Waldnaab
Fläche  9.93 qkm
Einwohner  5747
Ew/qkm  579
Breite  49.8167 Nördliche Breite
Länge  11.8333 Östliche Länge
GKZiffer  9374139
PLZ  95514
Region  Region 6 Oberpfalz-Nord
KFZ-Kennz.  NEW
Internet  Stadt Neustadt a.d.Waldnaab
E-Mail  Stadt Neustadt a.d.Waldnaab
 
1. Bürgermeister Rupert Troppmann
Stadtplatz 2-4 92660 Neustadt a.d.Waldnaab (Hausanschrift)
Postfach 1210 92657 Neustadt a.d.Waldnaab (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9602 9434-0
Fax +49 (0)9602 9434-66



VORSCHAU WAPPENGALERIE




Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie Ihre Wappenfunde präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.


KARTE