.
Gemeinde Habach


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
In Blau ein silberner Regenbogen, darüber ein silbernes Ulrichskreuz, beseitet rechts von einer goldenen Ähre, links von einem senkrechten goldenen Eichenblatt, darunter ein goldenes Mühlrad.


WAPPENGESCHICHTE
Der silberne Regenbogen ist aus dem apokryphen Wappen der Huosi übernommen, die in der Lex Baiuwariorum als eine der führenden bayerischen Adelsfamilien im 8. Jahrhundert genannt werden. Sie sollen ihren Stammsitz in Dürnhausen, einem Gemeindeteil von Habach gehabt haben. Das Ulrichskreuz erinnert an die von Norbert, dem Augsburger Domherrn und späteren Bischof von Chur, neben der alten Pfarrkirche in Habach gestiftete Ulrichskirche, die 1073 geweiht wurde und 1085 durch die Zustiftung eines weltlichen Chorherrenstifts an Bedeutung gewann. (Beide Kirchen wurden 1651 abgebrochen und durch einen Neubau ersetzt.) Vom Anfang des 15. Jahrhunderts bis zur Säkularisation 1803 übte das Kollegiatstift Habach als Hofmarksherrschaft die Grundherrschaft und Niedergerichtsbarkeit über fast alle Anwesen in Habach aus. Die Ähre und das Eichenblatt versinnbildlichen die wirtschaftliche Bedeutung der Land- und Forstwirtschaft. Das Mühlrad symbolisiert die fünf Mühlen, die früher im Gemeindegebiet betrieben wurden (Jaudmühle, Kratzlmühle, Obermühle u.a.).


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1987

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung der Regierung von Oberbayern

Beleg  Schreiben der Regierung von Oberbayern vom 19.06.1987

Elemente aus Familienwappen Huosi


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1992, S. 32
Albrecht, Dieter: Das Landgericht Weilheim (Historischer Atlas von Bayern, Altbayern 4), München 1952, S. 23
Denkmäler in Bayern Bd. I.23: Landkreis Weilheim-Schongau, München 2003, Halbband 1, S. 122 ff.


FAHNE
Weiß-Blau-Gelb
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de und www.kommunalflaggen.eu



BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberbayern
Landkreis  Weilheim-Schongau
Fläche  12.15 qkm
Einwohner  1150
Ew/qkm  95
Breite  47.7333 Nördliche Breite
Länge  11.2833 Östliche Länge
GKZiffer  9190126
PLZ  82392
Region  Region 17 Oberland
KFZ-Kennz.  WM
Internet  Gemeinde Habach
E-Mail  Gemeinde Habach
 
1. Bürgermeister Michael Strobl
Hofmark 1 82392 Habach (Hausanschrift)
Hofmark 1 82392 Habach (Postanschrift)
Telefon +49 (0)8847 1327
Fax +49 (0)8847 699380



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE