.
Gemeinde Tacherting


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
In Blau zwei gekreuzte goldene Halme mit goldenen Ähren; oben ein silbernes Zahnrad, unten eine silberne vorgeschichtliche Urne.


WAPPENGESCHICHTE
Die Getreideähren und das Zahnrad sind heraldische Symbole für Landwirtschaft und Industrie und weisen auf die Bedeutung dieser zwei Wirtschaftsbereiche im Gemeindegebiet hin. Die vorgeschichtliche Urne symbolisiert die prähistorischen und römerzeitlichen Bodenfunde im Raum Tacherting und unterstreicht die Tatsache, dass die Gegend bereits seit der Bronzezeit besiedelt ist. Darauf deuten die Grabhügel bei Unterbrunnham hin. Eine bedeutende Römersiedlung befand sich in Lohen bei Tacherting. Seit dem 8. Jahrhundert ist Tacherting in schriftlichen Quellen nachweisbar.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1960

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung des Staatsministeriums des Innern

Beleg  Ministerialentschließung vom 08.02.1960


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1960, S. 16
van Dülmen, Richard: Traunstein (Historischer Atlas von Bayern, Altbayern 26), München 1970, S. 2, 4, 8 ff., 12, 40, 92


BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberbayern
Landkreis  Traunstein
Fläche  50.24 qkm
Einwohner  5605
Ew/qkm  112
Breite  48.0833 Nördliche Breite
Länge  12.5667 Östliche Länge
GKZiffer  9189149
PLZ  83342
Region  Region 18 Südostoberbayern
KFZ-Kennz.  TS
Internet  Gemeinde Tacherting
E-Mail  Gemeinde Tacherting
 
1. Bürgermeister Johann Hellmeier
Trostberger Str. 9 83342 Tacherting (Hausanschrift)
Postfach 25 83340 Tacherting (Postanschrift)
Telefon +49 (0)8621 8006-0
Fax +49 (0)8621 8006-25



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE