.
Landkreis Garmisch-Partenkirchen


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Über gekürzter und eingeschweifter Spitze, darin die bayerischen Rauten, gespalten von Silber und Gold; vorne ein links gewendeter roter Greifenlöwe, hinten ein rot gekrönter Mohrenkopf mit rotem Ohrring.


WAPPENGESCHICHTE
Die bayerischen Rauten in der eingeschweiften Spitze erinnern an die alte Landeshoheit der wittelsbachischen Herzöge im Gebiet um Ettal, Ohlstadt und Murnau. Der Greifenlöwe, das heraldische Zeichen der Welfen, wie es im Klosterwappen von Steingaden überliefert ist, weist darauf hin, dass dieses Dynastengeschlecht im Hochmittelalter im Kreisgebiet reich begütert und vor dem Bischof von Freising die dominierende Herrschaft war. Der Mohrenkopf, das Freisinger Wappenbild, versinnbildlicht die vom 13. bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts andauernde Zugehörigkeit der Grafschaft Werdenfels zum Hochstift Freising. Durch die Gebietsreform von 1972 vergrößerte sich der auf das 1803 errichtete Landgericht Werdenfels zurückgehende Landkreis Garmisch-Partenkirchen durch die Angliederung einiger bis dahin zu Weilheim und Schongau gehörender Gemeinden im Norden. Das Wappen von 1962 wurde 1972 unverändert wieder angenommen, da die heraldische Botschaft weiterhin sachlich begründet war.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1962, erneuert 1972

Rechtsgrundlage  Beschluss des Kreistags und Zustimmung des Staatsministeriums des Innern bzw. der Regierung von Oberbayern

Beleg  Ministerialentschließung vom 11.09.1962; Schreiben der Regierung von Oberbayern vom 20.11.1972

Elemente aus Familienwappen Wittelsbacher, Welfen


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1962, S. 88; 1974, S. 80
Stadler, Klemens: Deutsche Wappen, Bd. 1, Bremen 1964, S. 37
Steimel, Robert: Die Wappen der bundesdeutschen Landkreise, Köln-Zollstock 1964, S. 47
Volkert, Wilhelm (Hg.): Handbuch der bayerischen Ämter, Gemeinden und Gerichte 1799-1980, München 1983, S. 469
Magg, Wolfgang: Die Landkreise in Bayern, in: Die deutschen Landkreise. Wappen, Geschichte, Struktur, Augsburg 1996, S. 86


FAHNE
Weiß-Rot-Gelb
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de und www.kommunalflaggen.eu



BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberbayern
Landkreis  Garmisch-Partenkirchen
Fläche  1,012.31 qkm
GKZiffer  9180000
Region  Region 17 Oberland
KFZ-Kennz.  GAP 



VORSCHAU WAPPENGALERIE


Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie Ihre Wappenfunde präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.