.
Gemeinde Reischach


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
In Blau ein über einen silbernen Querbach gelegter aufrecht stehender goldener Getreidehalm mit goldener Ähre, den beiderseits dem Querbach unterlegte goldene Binsen mit schwarzen Kolben begleiten.


WAPPENGESCHICHTE
Die Bildelemente des Wappens erläutern den Ortsnamen Reischach und die geografisch-geologische Situation des Gemeindegebiets. Reischach ist in der Erstnennung im Jahr 930 als Riskah überliefert und ist, von Rusch/Risch (Binse) abgeleitet, als eine mit Binsen bewachsene Gegend zu deuten. Binsen und Querbach verweisen auf den gleichnamigen Bach und den durch die Bodenschwelle im Norden bedingten Wasserreichtum, der früher die Versumpfung des Bodens begünstigte. Zugleich ergeben Binsen und Bach eine redende Figur für die frühere Gemeinde Reischenbach, die 1913 in Arbing umbenannt und 1971 in die Gemeinde Reischach eingegliedert wurde. Der Getreidehalm verweist auf die Landwirtschaft als Haupterwerbszweig in dem von Einzelhöfen geprägten Siedlungsgebiet nördlich von Altötting. Das Dorf Reischach hatte als Sitz eines herzoglichen Außenamtes schon seit dem 13. Jahrhundert zentralörtliche Funktionen, wenn es auch 1818 erst 17 Häuser zählte.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1953

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung des Staatsministeriums des Innern

Beleg  Ministerialentschließung vom 06.10.1953


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1953, S. 93
Oberbayerisches Archiv 78 (1953), S. 145, 148
Der Landkreis Altötting. Das Öttinger und Burghauser Land, Passau 1978, S. 117 f.
Unser Landkreis Altötting, Bamberg 1985, S. 47, 142
Schwaab, Claudia: Altötting (Historischer Atlas von Bayern, Altbayern 63), München 2005, S. 253 f., 369 f., 519 ff.


BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberbayern
Landkreis  Altötting
Fläche  28.46 qkm
Einwohner  2544
Ew/qkm  89
Breite  48.2833 Nördliche Breite
Länge  12.7333 Östliche Länge
GKZiffer  9171129
PLZ  84571
Region  Region 18 Südostoberbayern
KFZ-Kennz.  AÖ 
Internet  Gemeinde Reischach
E-Mail  Gemeinde Reischach
 
1. Bürgermeister Herbert Vilsmaier
Eggenfeldener Str. 9 84571 Reischach (Hausanschrift)
Eggenfeldener Str. 9 84571 Reischach (Postanschrift)
Telefon +49 (0)8670 9886-0
Fax +49 (0)8670 9886-60



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE