.
Logo des Hauses der Bayerischen Geschichte
Stadt Bad Neustadt a.d.Saale


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
In Rot eine von rechts nach links steil aufsteigende Zinnenmauer, unten beiderseits je ein silberner Zinnenturm; im Dreieck unter den Mauern ein wachsender, golden gekleideter Bischof mit einem aufrechten silbernen Schwert in der Rechten und einem silbernen Krummstab in der Linken.


WAPPENGESCHICHTE
Zusammen mit der königlichen Salzforstschenkung kam Neustadt im Jahr 1000 an das Hochstift Würzburg, bei dem es bis 1802 blieb. Stadt- und Landesherr war der Bischof von Würzburg. 1232 wird Neustadt als Stadt bezeichnet. Aus dem Jahr 1282 ist der Abdruck eines Siegels überliefert, dessen Bild sich seitdem nur geringfügig geändert hat. Im ältesten Siegelabdruck steht der Würzburger Fürstbischof unter gotischem Kleeblattbogen, darüber ein romanischer Turm, der durch perspektivische, schräge Mauern mit zwei Zinnentürmen und Spitzdach, die beiderseits des Bischofs stehen, miteinander verbunden ist. Der Torturm stellt wohl die Stadtkirche dar, die Mauern und Seitentürme die Ummauerung der Stadt, von der große Teile bis heute erhalten sind. Die Architekturformen und Farben änderten sich mehrmals. Von 1835 bis 1919 trat die Stadt in die Klasse der Landgemeinden zurück. Seit dem Zusammenschluss von Bad Neuhaus mit Neustadt im Jahr 1934 führt die Stadt den Zusatz Bad in ihrem Namen.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 13. Jahrhundert

Rechtsgrundlage  Durch Siegelführung seit 1282 belegt

Ehemalige Gemeinden mit eigenem Wappen Brendlorenzen


LITERATUR
Stadler, Klemens: Deutsche Wappen, Bd. 4, Bremen 1965, S. 24
Bayerisches Städtebuch, hg. Erich Keyser, Heinz Stoob, Stuttgart 1971, Bd. 1, S. 83-85
Pampuch, Andreas: Stadt- und Landkreiswappen von Unterfranken, Volkach 1972, S. 86-87
Reder, Klaus: Unterfränkisches Wappenbuch, CD-R, Würzburg 1997
Handbuch der historischen Stätten Deutschlands, hg. Karl Bosl, Bd. 7, 3. Aufl., Stuttgart 1981, S. 59-60
Wagner, Heinrich: Neustadt a.d. Saale (Historischer Atlas von Bayern, Franken I/27, München 1982, S. 81-84


FAHNE
Weiß-Rot (seit 1953)
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de



BEARBEITUNG
Stephanie Heyl

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Unterfranken
Landkreis  Rhön-Grabfeld
Fläche  36.79 qkm
Einwohner  15137
Ew/qkm  411
Breite  50.3333 Nördliche Breite
Länge  10.2167 Östliche Länge
GKZiffer  9673114
PLZ  97616
Region  Region 3 Main-Rhön
KFZ-Kennz.  NES
Internet  Stadt Bad Neustadt a.d.Saale
E-Mail  Stadt Bad Neustadt a.d.Saale
 
1. Bürgermeister Bruno Altrichter
Rathausgasse 2 97616 Bad Neustadt a.d.Saale (Hausanschrift)
Postfach 1640 97615 Bad Neustadt a.d.Saale (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9771 9106-0
Fax +49 (0)9771 9106-109



VORSCHAU WAPPENGALERIE


Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie Ihre Wappenfunde präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2882 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.


KARTE