Zeitzeugen berichten

NS-Diktatur und Zweiter Weltkrieg (1933 - 1945) Zeitraum

Hermann Rosenwirth Angestellter (Bundespost, Telekom)

Themen

Zweiter Weltkrieg

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Hermann Rosenwirth über den Brief, den ein deutscher Unteroffizier 1942 an die Eltern seines Vaters schrieb und in dem dieser nach der Winterschlacht 1941/42 fälschlicherweise für tot erklärt wurde.

Signatur
zz-1510.01
Jahr
1942

Prof. Dr. Joseph Rovan Widerstandsaktivist, KZ-Überlebender

Themen

KZ Dachau

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Joseph Rovan, wie er am 19.04.1945 im KZ Dachau die Hinrichtung von General Charles Delestraint miterleben musste.

Signatur
zz-0983.01
Jahr
1945

Friedrich Schafranek KZ-Überlebender, Pfarrer

Themen

Holocaust / Shoah

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Friedrich Schafranek von seiner Internierung im KZ Auschwitz (ab September 1944). Dort erfuhr er, dass seine Mutter vergast worden war.

Signatur
zz-0428.02
Jahr
1944

Hermann Scheipers KZ-Überlebender, Priester

Themen

KZ Dachau

Im hier gezeigten Ausschnitt spricht Hermann Scheipers über seine Einweisung in das KZ Dachau 1941. In der Ansprache des Lager-Kommandaten wurden die Häftlinge als 'ehrlos, wehrlos, rechtlos' bezeichnet.

Signatur
zz-0359.01
Jahr
1941

Evi Schuster Unternehmerin

Themen

Zweiter Weltkrieg

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Evi Schuster vom großen Luftangriff auf München während des Zweiten Weltkriegs im Sommer 1944.

Signatur
zz-1433.02
Jahr
1944

Evi Schuster Unternehmerin

Themen

Alltag im "Dritten Reich"

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Evi Schuster über die Schwierigkeit, während der NS-Zeit parteilos zu bleiben. Bereits als Kind spürte sie die strenge Beobachtung durch das eigene Umfeld, weil ihr Vater nicht der NSDAP beitreten wollte.

Signatur
zz-1434.02

Prof. Dr. Meir Schwarz Emigrant, Botaniker

Themen

Bildung und Schule

Diskriminierung im Alltag

Jüdisches Leben

Kindheiten in Bayern

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Prof. Dr. Meir Schwarz von seiner Kindheit im "Dritten Reich". Dabei erzählt er, dass die anderen Kinder tatsächlich glaubten, er hätte einen Affenschwanz, wie es in den nationalsozialistischen Schulbüchern stand.

Signatur
zz-0510.01
Jahr
1934

Otto Schwerdt KZ-Überlebender, Emigrant

Themen

Holocaust / Shoah

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Otto Schwerdt, wie er im KZ Auschwitz im Herbst 1943 vom Lagerältesten ausgepeitscht wurde.

Signatur
zz-0285.01
Jahr
1943

Josef Schwindl Landwirt

Themen

Kriegsende 1945

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Josef Schwindl über die sowjetischen Kriegsgefangenen, die gegen Ende des Zweiten Weltkriegs für mehrere Tage in Viehhausen untergebracht waren.

Signatur
zz-1730.01
Jahr
1945

Josef Schwindl Landwirt

Themen

Kriegsende 1945

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Josef Schwindl über die Ankunft der Amerikaner in Viehhausen bei Kriegsende 1945, deren Verhalten im Ort und den Widerstand Regensburgs gegen die US-Truppen.

Signatur
zz-1730.02
Jahr
1945

Willy Sel KZ-Überlebender

Themen

KZ Dachau

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Willy Sel von seiner Ankunft 1942 im KZ Sachsenhausen (Oranienburg) und von den Verhaltensregeln im Lager.

Signatur
zz-0481.01
Jahr
1942

Uri Siegel Emigrant, Rechtsanwalt

Themen

Auswanderung / Flucht / Emigration

Jüdisches Leben

Tätliche Übergriffe und Diffamierungen

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Uri Siegel, wie sein Onkel, der angesehene Münchner Rechtsanwalt Dr. Michael Siegel, am 10.03.1933 mit einem Schild "Ich bin Jude, aber ich will mich nie mehr bei der Polizei beschweren" um den Hals durch die Münchner Straßen getrieben wurde. Dieser Vorfall brachte seinen Vater dazu, mit seiner Familie 1934 Deutschland zu verlassen und nach Palästina auszuwandern.

Signatur
zz-0323.01
Jahr
1933

Stane Sinkovec KZ-Überlebender

Themen

KZ Dachau

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Stane Sinkovec von den Malaria-Versuchen im KZ Dachau, die von dem KZ-Arzt Prof. Claus Schilling im Winter 1942/1943 durchgeführt wurden.

Signatur
zz-0478
Jahr
1942

Lola Sinz (geb. Kronheimer) Pianistin, Sängerin, Klavierlehrerin, Korrepetitorin, Pädagogin, Landwirtin

Themen

Auswirkungen der Nürnberger Rassengesetze

Jüdisches Leben

Musik

Leider ist kein Ausschnitt verfügbar.

Signatur
tobre 131-134

Jerzy Skrzypzek KZ-Überlebender

Themen

KZ Dachau

Im hier gezeigten Ausschnitt spricht Jerzy Skrzypzek über seine Ankunft im KZ Dachau 1943 (Transportkolonnen, Baderaum, Kennzeichnung der Häftlinge).

Signatur
zz-0459.01
Jahr
1943

Gerty Spies KZ-Überlebende, Schriftstellerin

Themen

Deportationen

Holocaust / Shoah

Im hier gezeigten Ausschnitt schildert Gerty Spies ihre Deportation am 17. Juli 1942 in das KZ Theresienstadt.

Signatur
zz-0307.01
Jahr
1942

Hermann Spreng Beamter

Themen

Zweiter Weltkrieg

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Hermann Spreng über Luftangriffe auf München während des Zweiten Weltkriegs und Beschädigungen am Haus der Familie durch Bombentreffer.

Signatur
zz-1596.01
Jahr
1944

Hermann Spreng Beamter

Themen

Zweiter Weltkrieg

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Hermann Spreng über die Beschädigung des Hauses seiner Familie bei einem Bombenangriff auf München während des Zweiten Weltkriegs.

Signatur
zz-1596.02
Jahr
1944

Hermann Spreng Beamter

Themen

Kriegsende 1945

Im hier gezeigten Auschnitt berichtet Hermann Spreng über den Einmarsch der Amerikaner in Meiling bei Ingolstadt und das Kriegsende (1945).

Signatur
zz-1596.03
Jahr
1945

Karl Stankiewitz Journalist, Autor

Themen

Kriegsende 1945

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Karl Stankiewitz über das Kriegsende 1945, den Einmarsch der Amerikaner in München und Plünderungen, die er beobachtete.

Signatur
zz-1597.01
Jahr
1945

Gabriele Steinherr Arzthelferin, Hausfrau

Themen

Alltag im "Dritten Reich"

Kindheiten in Bayern

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Gabriele Steinherr über die Angst, die sie als Kind vor den Nationalsozialisten hatte.

Signatur
zz-1482.01

Gabriele Steinherr Arzthelferin, Hausfrau

Themen

Alltag im "Dritten Reich"

Kindheiten in Bayern

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Gabriele Steinherr über die Umstände der drei zufälligen Begegnungen, die sie als Kind mit Adolf Hitler hatte.

Signatur
zz-1482.02

Ludwig Steinherr Unternehmensberater

Themen

Alltag im "Dritten Reich"

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Ludwig Steinherr über den Ein- und Austritt seines Vaters in die bzw. aus der SA.

Signatur
zz-1501.01
Jahr
1934

Ludwig Steinherr Unternehmensberater

Themen

Alltag im "Dritten Reich"

Kindheiten in Bayern

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Ludwig Steinherr, welchen Einfluss der Militarismus in seiner Kindheit und Jugend im "Dritten Reich" hatte.

Signatur
zz-1501.02