Volltextsuche



>> Video         >> Biogramm         >> Inhalt         >> Daten         >> Drucken

Lore Schretzenmayr

Heimatvertriebene, Familienforscherin


Signatur: zz-1195

Lebensgeschichtliches Interview mit Frau Lore Schretzenmayr, geführt am 11.12.2006 in München, im Rahmen des Projekts: Bayern-Böhmen, über ihre Kindheit in Aussig, die Vertreibung und ihre Tätigkeit als Familienforscherin.

Im hier gezeigten Ausschnitt schildert Lore Schretzenmayr ihren Abtransport nach dem Zweiten Weltkrieg von Aussig (ehem. Tschechoslowakei) über die Zwischenstation Cottbus nach Bayern.

Copyright: Haus der Bayerischen Geschichte (Georg Schmidbauer M.A.)