Zeitzeugen berichten

Günter Wetzel DDR-Flüchtling, KfZ-Mechaniker, Qualitätsberater

Günter Wetzel DDR-Flüchtling, KfZ-Mechaniker, Qualitätsberater

Themen

DDR

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Günter Wetzel über die Lebensumstände in der DDR, insbesondere die mangelnde Versorgung mit Verbrauchsgütern und die politischen Einschränkungen Mitte der 1970er-Jahre.

Signatur
zz-1416.01

Günter Wetzel DDR-Flüchtling, KfZ-Mechaniker, Qualitätsberater

Themen

Flucht aus der DDR

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Günter Wetzel über die ersten Schritte zum Bau des Fluchtballons, Informationen aus Büchern und eigene Berechnungen.

Signatur
zz-1416.02
Jahr
1973

Günter Wetzel DDR-Flüchtling, KfZ-Mechaniker, Qualitätsberater

Themen

Flucht aus der DDR

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Günter Wetzel über die Beschaffung des Stoffes und die Herstellung der Ballonhülle für den Heißluftballon zur Flucht aus der DDR.

Signatur
zz-1416.03
Jahr
1978

Günter Wetzel DDR-Flüchtling, KfZ-Mechaniker, Qualitätsberater

Themen

Flucht aus der DDR

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Günter Wetzel über die Versuche, mit dem zweiten Ballon zu starten und den Ausstieg seiner Familie aus dem Vorhaben.

Signatur
zz-1416.04
Jahr
1978

Günter Wetzel DDR-Flüchtling, KfZ-Mechaniker, Qualitätsberater

Themen

Flucht aus der DDR

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Günter Wetzel über die Wiederaufnahme des Fluchtvorhabens aus der DDR nach dem gescheiterten Fluchtversuch der Familie Strelzyk und den Bau des dritten Ballons.

Signatur
zz-1417.01
Jahr
1979

Günter Wetzel DDR-Flüchtling, KfZ-Mechaniker, Qualitätsberater

Themen

Flucht aus der DDR

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Günter Wetzel über den Transport des selbst gebauten Heißluftballons, getarnt als Anhängeraufbau, zum Startplatz und die Konstruktion der Gondel.

Signatur
zz-1417.02
Jahr
1979

Günter Wetzel DDR-Flüchtling, KfZ-Mechaniker, Qualitätsberater

Themen

Flucht aus der DDR

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Günter Wetzel über den Tag der Flucht aus der DDR, die Fahrt mit dem selbst gebauten Heißluftballon, die Überquerung der innerdeutschen Grenze und die Landung in der Nähe von Naila in der Nacht zum 16.09.1979.

Signatur
zz-1417.03
Jahr
1979

Günter Wetzel DDR-Flüchtling, KfZ-Mechaniker, Qualitätsberater

Themen

Flucht aus der DDR

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Günter Wetzel über die Landung nach der Flucht aus der DDR im selbst gebauten Heißluftballon im oberfränkischen Naila (16.09.1979).

Signatur
zz-1417.04
Jahr
1979

Günter Wetzel DDR-Flüchtling, KfZ-Mechaniker, Qualitätsberater

Themen

Flucht aus der DDR

Franken

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Günter Wetzel über die Zeit nach der Landung bei Naila, die Versorgung durch das Rote Kreuz, Befragung durch Polizisten und den Exklusivvertrag mit dem Stern.

Signatur
zz-1418.01
Jahr
1979

Günter Wetzel DDR-Flüchtling, KfZ-Mechaniker, Qualitätsberater

Themen

Bayern im Kalten Krieg / Leben am "Eisernen Vorhang"

Flucht aus der DDR

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Günter Wetzel über den Besuch beim Bayerischen Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß, die finanzielle Situation nach der Flucht aus der DDR 1979 und seine weitere berufliche Laufbahn.

Signatur
zz-1418.02
Jahr
1979

Günter Wetzel DDR-Flüchtling, KfZ-Mechaniker, Qualitätsberater

Themen

Bayern im Kalten Krieg / Leben am "Eisernen Vorhang"

Flucht aus der DDR

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Günter Wetzel über die Unterschiede zwischen West- und Ostdeutschland, die er nach der Flucht erlebte, und den Aufenthalt in Hollywood (1979).

Signatur
zz-1418.03
Jahr
1979

Günter Wetzel DDR-Flüchtling, KfZ-Mechaniker, Qualitätsberater

Themen

Flucht aus der DDR

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Günter Wetzel über das Verhör und die Überwachung seiner Mutter in der DDR nach seiner gelungenen Flucht in den Westen 1979.

Signatur
zz-1418.04
Jahr
1979

Günter Wetzel DDR-Flüchtling, KfZ-Mechaniker, Qualitätsberater

Themen

Flucht aus der DDR

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Günter Wetzel über die Überwachung durch Informelle Mitarbeiter der Stasi in der DDR und Versuche, seine Familie nach der Flucht in den Westen in die DDR zurück zu locken.

Signatur
zz-1418.05
Jahr
1979