Volltextsuche



Neueste Videos

Hier finden Sie die neuesten Videos aus unserer Datenbank.

Elisabeth Spindler

Landwirtin

Landwirtschaft
Haus der Bayerischen Geschichte, Bildarchiv
1:30 h

 


Lebensgeschichtliches Zeitzeugeninterview mit Elisabeth Spindler, aufgenommen am 27.05.2017 in Bad Heilbrunn, über Zuschnitt, Alter und Größe ihres Bauernhofs, die Milchpreisentwicklung, ihre Kindheit auf einem Bergbauernhof, die Vereinbarkeit von landwirtschaftlicher Arbeit und Familie, die Vor-und Nachteile der technischen Weiterentwicklung in der Landwirtschaft und die persönliche Bedeutung des christlichen Glaubens.

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Elisabeth Spindler über die Auslieferung der auf ihrem Hof produzierten Milch, die Höhe des Milchpreises und über die Investitionen, die sie und ihr Mann im Laufe der Jahre haben schultern müssen.

>> Detailansicht öffnen

Gottfried Frieser

Metzger, Vorarbeiter bei einer Ton- und Schamotte-Firma

Kriegsende 1945
Haus der Bayerischen Geschichte, Bildarchiv
1:30 h

 


Lebensgeschichtliches Zeitzeugeninterview mit Gottfried Frieser, aufgenommen am 18.02.2017 in Maxhütte-Haidhof, über den frühen Tod seines Vaters, die Atmosphäre und Aktivitäten innerhalb der „Hitlerjugend“, den Einzug zum Reichsarbeitsdienst 1943, die Stationierung in Dänemark und Norwegen, seine Flucht aus der französischen Kriegsgefangenschaft und seine Rückkehr nach Hause, die soziale Notlage nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs sowie über sein persönliches Bild von Bayern.

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Gottfried Frieser über seine Inhaftierung im Kriegsgefangenenlager Bretzenheim und über die dortigen Bedingungen.

>> Detailansicht öffnen

Sandro Bauer

Seit 2011 Erster Bürgermeister der Stadt Furth im Wald

Bayern-Böhmen
Haus der Bayerischen Geschichte, Bildarchiv
01:30 h

 


Thematisches Zeitzeugeninterview mit Sandro Bauer, aufgenommen am 26.11.2016 in Furth im Wald, über die Wahrnehmung der bayerisch-tschechischen Grenze in der Jugend, die Wiedereröffnung des Grenzübergangs Furth im Wald 1964, die Vor-und Nachteile der Grenzöffnung nach 1989 für den Landkreis Cham, die wirtschaftliche Entwicklung auf beiden Seiten, den Ausbau der Infrastruktur in Furth im Wald und die Wiederannäherung der Menschen auf deutscher und tschechischer Seite.  

 

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Sandro Bauer über die Infrastrukturmaßnahmen, die die Stadt Furth im Wald nach der Grenzöffnung 1989/90 in Angriff nehmen musste, um für die Bevölkerung und als Wirtschaftsstandort attraktiv zu bleiben.

 

>> Detailansicht öffnen

Edeltraud Hoyer

Schneiderin

Vertreibung und Integration
Haus der Bayerischen Geschichte, Bildarchiv
0:45 h

 


Thematisches Zeitzeugeninterview mit Edeltraut Hoyer, aufgenommen am 03.01.2017 in Bubenreuth, über die Flucht mit ihren Eltern aus dem Sudetenland 1945, die organisierte Verteilung der Geflüchteten, das Verhältnis zwischen Einheimischen und Geflüchteten, das Entstehen einer Vertriebenensiedlung in Bubenreuth und die Arbeit des Vaters als Instrumentenbauer in den Framus-Werken.

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Edeltraud Hoyer über die Ankunft mit ihren Eltern in einem Flüchtlingslager im Jahr 1945, die dortigen Verhältnisse, sowie über ihre Weiterverteilung auf einen Bauernhof in Büchelberg.

>> Detailansicht öffnen

Bernhard Kastl

Weber, später Berufsberater beim Arbeitsamt Augsburg

Textilindustrie
Haus der Bayerischen Geschichte, Bildarchiv
02:00 h

 


Lebensgeschichtliches Zeitzeugeninterview mit Bernhard Kastl, aufgenommen am 19.01.2017 in Augsburg, über seine Kindheit während und nach dem Zweiten Weltkrieg, seine Ausbildung zum Weber, den Niedergang der Textilindustrie in Augsburg, Aufgaben und Arbeitsalltag eines Webers, seine Tätigkeit als Berufsberater für das Arbeitsamt Augsburg, die Weitervermittlung arbeitslos gewordener Textilarbeiter sowie über sein persönliches Bild von Bayern.

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Bernhard Kastl über die Arbeitsumstände in einer Textilfabrik während der 1950er- und 60er-Jahre sowie über deren Aufbau und Ausstattung. 

 

>> Detailansicht öffnen

Karl Reitmeier

Freier Journalist

Bayern-Böhmen
Haus der Bayerischen Geschichte, Bildarchiv
0:45 h

 


Thematisches Zeitzeugeninterview mit Karl Reitmeier, aufgenommen am 27.11.2016 in Furth im Wald, über seine Wahrnehmung der bayerisch-tschechischen Grenze in der Jugend, die Wiedereröffnung des Grenzübergangs Furth im Wald 1964, die Auswirkungen des Prager Frühlings 1968, die Veränderungen im Grenzgebiet nach der Öffnung der Grenze 1989/90, den sich entwickelnden Tourismus auf beiden Seiten, die verbindenden Elemente der Kultur sowie sein persönliches Bild von Bayern.

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Karl Reitmeier über die Wiedereröffnung des Grenzübergangs zwischen Bayern und der CSSR im Jahr 1964 und über die Hoffnungen, die beidseits der Grenze damit verbunden wurden.

>> Detailansicht öffnen

Franz Former

Grenzpolizist in Furth im Wald

Innerdeutsche Grenze / Eiserner Vorhang
Haus der Bayerischen Geschichte, Bildarchiv
01:00 h

 


 

Thematisches Zeitzeugeninterview mit Franz Former, aufgenommen am 27.11.2016 in Furth im Wald, über seine Wahrnehmung der bayerisch-tschechischen Grenze in der Jugend, die Geschichte und Struktur der Grenzbefestigungen, seine Arbeit als Grenzpolizist in Furth im Wald, die Todesfälle am Grenzübergang Furth im Wald/Schafberg, die Kontakte der bayerische Grenzpolizei zu ihren tschechischen Kollegen, die Veränderungen nach der Öffnung der Grenze, die Zunahme der Kriminalität im Grenzbereich nach 1990, das Ende der Grenzkontrollen 2007, sowie sein persönliches Bild von Bayern.  

 

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Franz Former über die Geschichte und Struktur der bayerisch-tschechischen Grenzanlagen, sowie über die Todesopfer, die diese forderten.

>> Detailansicht öffnen

Matthias Kreuzeder

Bio-Landwirt, 1987-1990 Mitglied des Deutschen Bundestags (Die Grünen)

Landwirtschaft
Haus der Bayerischen Geschichte, Bildarchiv
1:15 h

 


Lebensgeschichtliches Zeitzeugeninterview mit Matthias Kreuzeder, aufgenommen am 12.11.2016 in Freilassing, über seine Jugend auf dem Bauernhof seiner Eltern, seinen Umstieg auf biologisch-organische Landwirtschaft, sein politisches Engagement, den Einzug als Abgeordneter in den Bundestag, die Auseinandersetzungen mit der Landwirtschaftslobby, die Lage der bayerischen Landwirtschaft, die Auswirkungen des Klimawandels auf die tägliche Arbeit als Landwirt und sein persönliches Bild von Bayern.

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Matthias Kreuzeder über die Gründe für seinen Umstieg auf biologisch-organische Landwirtschaft im Jahr 1981, den Beginn seines politischen Engagements, sowie über seinen Eintritt in die Partei Die Grünen.

 

>> Detailansicht öffnen

Hartmut Wolff

Reiseunternehmer

Bayern-Böhmen
Haus der Bayerischen Geschichte, Bildarchiv
0:45 h

 


Thematisches Zeitzeugeninterview mit Hartmut Wolff, aufgenommen am 26.11.2016 in Furth im Wald, über die Anfänge des Unternehmens Wolff Ost-Reisen, die Organisation von Busfahrten in die CSSR, die Wahrnehmung der bayerisch-tschechischen Grenze, die Ereignisse des Prager Frühlings 1968, die Veränderungen der Reiseziele in den 1970er-Jahren, die Nutzung von Bussen des Unternehmens Wolff Ost-Reisen zur Ausreise von DDR-Flüchtlingen aus der Prager Botschaft 1989, die Veränderungen innerhalb des bayerisch-tschechischen Grenzraumes seit 1989/90 sowie über sein persönliches Bild von Bayern.

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Hartmut Wolff über die Schwierigkeiten, während der Ereignisse des Prager Frühlings 1968 den Kontakt mit einer Reisegruppe vor Ort aufrecht zu erhalten.  

 

>> Detailansicht öffnen

Luise von Bertalanffy

Reiseverkehrskauffrau

Bayern-Böhmen
Haus der Bayerischen Geschichte, Bildarchiv
0:45 h

 


Thematisches Zeitzeugeninterview mit Luise von Bertalanffy, aufgenommen am 26.11.2016 in Furth im Wald, über ihre Wahrnehmung der deutsch-tschechischen Grenze zur Zeit des Eisernen Vorhangs, die Organisation von Bus-Reisen in den Osten, die Situation beim Passieren der Grenze, die Veränderungen im Bereich des Tourismus durch die Öffnung der Grenze und ihr persönliches Bild von Bayern.

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Luise von Bertalanffy über die Freizügigkeit westlicher Touristen in der CSSR sowie über die Grenzkontrollen.

 

>> Detailansicht öffnen