Zeitzeugen berichten

Neue Videos

Vertreibung und Integration Jakob Schadt // Heimatvertriebener, Zimmerer

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Jakob Schadt darüber, wie er sich die Erinnerungen an seine alte Heimat Batschka beibehalten möchte und wo sich für ihn die neue Heimat befindet.

Signatur: zz-0651.01

Migration Lydia Pasternak // Altenpflegerin; aus Russland stammende Bundesbürgerin

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Lydia Pasternak über ihre Taufe in Schwabach und die gelungene Integration über die Kirche.

Signatur: zz-1984.06

Migration Dr. Anton Bosch // Diplomingenieur; Historiker; aus Russland stammender Bundesbürger

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Anton Bosch über die anfänglichen Vorurteile bei der Arbeit in Deutschland nach seiner Ankunft 1974 sowie über seine rasche berufliche Integration.

Signatur: zz-1967.04

Vertreibung und Integration Marlene Wetzel-Hackspacher // Heimatvertriebene, Konditormeisterin, Unternehmerin

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Marlene Wetzel-Hackspacher über ihre Diskriminierungserfahrungen als Heimatvertriebene in Bayern.  

Signatur: zz-0565.02

Vertreibung und Integration Jakob Schadt // Heimatvertriebener, Zimmerer

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Jakob Schadt über die Schwierigkeiten bei der Arbeitssuche auf dem Land in den 1940er- und 50er-Jahren, das Knüpfen von Kontakten beim Fußballspielen sowie über seine Arbeit im Steinbruch.

Signatur: zz-0650.02

Vertreibung und Integration Herma Hirschmann // Heimatvertriebene, Angestellte

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Herma Hirschmann über die Mitarbeit auf dem niederbayerischen Bauernhof, auf dem sie und ihre Eltern nach der Vertreibung aus dem Egerland untergekommen sind, sowie über den dort ansässigen alkoholabhängigen Bauern.

Signatur: zz-1526.05

Migration Nuriye Mader // 1970-1986 "Gastarbeiterin" bei Siemens in Regensburg; Altenpflegerin; Lyrikerin

Im hier gezeigten Ausschnitt Berichtet Nuriye Mader über ihre Ankunft als Gastarbeiterin in München und anschließend in Regensburg 1970, die Unterbringung in einem Arbeiterheim, die Überforderung und Überanstrengung in der ersten Zeit sowie das große Problem der Sprachbarriere.

Signatur: zz-2063.04

Bayern in den 1960er-Jahren Leonhard Hochertseder // 1947-1971 Bergarbeiter (Peißenberg); ab 1971 Dreher (MTU)

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Leonhard Hochertseder über einen klassischen Arbeitstag im Bergbau in den 1950er- und 1960er-Jahren, die Arbeitsausrüstung, die Pausen, die verschmutzte Kleidung und deren Reinigung.

Signatur: zz-2062.04

Bayern in den 1960er-Jahren Peter Hegenbarth // Heimatvertriebener; langjähriger Vertriebsleiter in der Glas- und Porzellanindustrie

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Peter Hegenbarth über den Oberpfälzer Arbeitsmarkt in den 1960er-Jahren, die Abwanderung qualifizierter Arbeitskräfte sowie über den großen regionalen Arbeitgeber in den 1960er-Jahren: die Glas- und Porzellanindustrie.

Signatur: zz-2060.01

Natur und Umweltschutz Michael Haug // Dipl.-Ing. für Landschaftspflege und Landschaftsgestaltung; langjähriger Mitarbeiter der Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Michael Haug über die fortgesetzte Holznutzung auf dem Gebiet des Nationalparks Bayerischer Wald entgegen internationalen Standards, den hohen Stellenwert der touristischen Erschließung des Nationalparks sowie über die Erklärung desselben zum Schutzgebiet ohne Holznutzung, die 1992 nach zunehmender Kritik erfolgte.

Signatur: zz-2058.02