Zeitzeugen berichten

Hans Schuierer Politiker (SPD); 1972-1996 Landrat im Landkreis Schwandorf

Themen

WAA Wackersdorf

Zeiträume

Bayern in der Bundesrepublik (1949 - 1989)

Signatur
zz-1550.03
Copyright
Haus der Bayerischen Geschichte (Georg Schmidbauer M.A.)
Jahr
1987

Im hier gezeigten Ausschnitt berichtet Hans Schuierer über die besondere Brutalität der Spezialeinheiten der Polizei aus Berlin, die 1987 gegen Demonstranten auf dem Gelände der WAA in Wackersdorf eingesetzt wurden.

Dieser Clip ist Teil des folgenden Interviews:

Thematisches Zeitzeugeninterview mit Hans Schuierer, aufgenommen am 15.03.2014 in Schwandorf, über sein Engagement gegen die WAA Wackersdorf, den Konflikt mit der bayerischen Staatsregierung, den Widerstand der Bevölkerung und das Ende der WAA.

Biogramm

Hans Schuierer wurde 1931 in Klardorf, Landkreis Schwandorf geboren. Er lernte das Maurerhandwerk und trat 1956 als SPD-Mitglied in die Kommunalpolitik ein. Schuierer wurde zuerst Stadtrat, dann Landrat des Landkreises Burglengenfeld. Von 1972 bis 1996 war er Landrat im Landkreis Schwandorf. Überregional bekannt wurde Hans Schuierer durch seine Weigerung, für die Errichtung der Wiederaufarbeitungsanlage in Wackersdorf (WAA) 1985 eine Genehmigung zu erteilen. Daraufhin erließ die Bayerische Staatsregierung die „Lex Schuierer“ als ein Selbsteintrittsrecht des Staates, das es ihr erlaubte, die Genehmigung selbst zu erteilen. Bis zum Ende der Auseinandersetzungen um den Bau der WAA im Jahr 1989 war Hans Schuierer im Widerstand gegen die WAA engagiert und einer der bekanntesten Politiker der Oberpfalz.

GND: 118820222

Inhalte

Geboren 1931 – kein Verhältnis zur Atomenergie vor der WAA – Hauptargumente gegen die WAA – falsche Informationen seitens der Betreibergesellschaft DWK und der bayerischen Staatsregierung – unzutreffende Äußerungen von Ministerpräsident Franz Josef Strauß (CSU) – gespaltene Haltung der SPD-Schwandorf – fachliche Informationen durch die Bürgerinitiative Schwandorf – hoher Kamin zur Verteilung der radioaktiven Schadstoffe – Lage der WAA im Landesinneren – Raumordnungsverfahren für den Standort Wackersdorf 1982 – Kontakte zur Staatsregierung – Termin zur Teilerrichtungsgenehmigung 1984 in Neunburg – Befürchtungen zum Bau einer Atombombe in Wackersdorf in der Bevölkerung – Vorwurf der Sabotage durch Franz Josef Strauß – Auseinandersetzungen mit der Staatsregierung – Weigerung des stellvertretenden Landrats Dietmar Zierer (SPD) zur Unterschrift der Baugenehmigung 1985 – Verweigerung der Genehmigung aus Gewissensgründen – "Lex Schuierer": Änderung des Verwaltungsverfahrensgesetzes und Selbsteintrittsrecht des Staates – Rodung des Taxöldner Forstes – Errichtung des ersten Hüttendorfs aus Protest – Räumung durch die Polizei – Errichtung des zweiten Hüttendorfs – Bitte an Polizeipräsident Fricker zur Räumung erst nach Weihnachten – Versetzung des Polizeipräsidenten durch die Staatsregierung – Auftritte von Musikern und Kabarettisten – Räumung des Hüttendorfs – Festnahmen – Strafanzeige gegen Polizisten – Verletzungen – Sonntagsspaziergänge als Protestform – Überwachung durch Polizei und Verfassungsschutz – Beteiligung der gesamten Bevölkerung am Widerstand – Rückhalt in der Bevölkerung – Großdemonstrationen 1986 – Einsatz von CN/CS-Gas – falsche Darstellungen durch die Polizei – Angriffe auf das Rote Kreuz mit Gasgranaten – Reaktorunfall in Tschernobyl 1986 – Aufwind für die Protestbewegung – Bannmeile – Polizeikontrollen – Errichtung eines Spezialzauns – Einflussnahme auf die Berichterstatter – Einsatz von Spezialeinheiten der Polizei aus Berlin 1987 – Polizeibrutalität – Kontakte zur Polizei – Initiativen der Betreibergesellschaft DWK – finanzielle Unterstützung von Vereinen – juristische Auseinandersetzung – Erörterungstermin für die zweite Teilerrichtungsgenehmigung – Unterschriftenaktion – Tod von Franz Josef Strauß 1988 – Ende der Bauarbeiten 1989 – Erleichterung – Arroganz der Macht – Gefahr für Rechtsstaat und Demokratie – Entwicklung einer Widerstandskultur – Bild von Bayern – Situation der SPD in Bayern – Wahlergebnisse – Medienlandschaft in Bayern – Persönlichkeiten in der BayernSPD.

Daten

Art:
Thematisches Zeitzeugeninterview
Dauer:
1:10 h
Aufnahmedatum:
15.03.2014
Sprache:
deutsch