Atlas zum Wiederaufbau

Schloss Wässerndorf (Wässerndorf (Markt Seinsheim)) Wässerndorf (Markt Seinsheim) // Residenzen, Schlösser und Burgen

Zerstörung: 05.04.1945
Wiederaufbau: 1971-1972

Baugeschichte

Auf Resten einer Burg aus der zweiten Hälfte des 13. Jhd. entstand eine dreigeschossige quadratische Anlage um einen Innenhof mit turmbewehrter Ringmauer (sechs Rundtürme, Zisternenturm, Torturm mit Brücke) von 1555; Zimmerflucht mit Figuren- und Laubwerkmalerei sowie Bauausstattung des 16. Jhd.

Schäden

Am 05.04.1945 durch amerikanische Truppen als Vergeltungsmaßnahme in Brand gesetzt, dabei Vernichtung der gesamten innenausstattung und des eingelagerten Museumsgutes (z.B. Teile der Vasensammlung des Martin-von-Wagner-Museums Würzburg) sowie von Archivalien der Universitäten München und Erlangen und der Stadt Würzburg

Wiederaufbau

1971-1972

Literatur

Beseler, Hartwig, Gutschow, Niels: Kriegsschicksale Deutscher Architektur. Verluste - Schäden - Wiederaufbau. Eine Dokumentation für das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland, Band II: Süd, Neumünster 1988, S. 1482