Atlas zum Wiederaufbau

Profanierte Hl.-Kreuz-Kapelle Neumarkt i.d.OPf. // Kirchen und Klöster

Zerstörung: 20.-23.04.1945

Zur Detailseite von Neumarkt i.d.OPf.

Baugeschichte

• 1514 - 1516: als Kapelle erbaut
• 1802: profaniert und später als Festsaal in den Gasthof „Zur Goldenen Gans“ einbezogen
• dreijochiger Raum mit Kreuzrippengewölbe

Schäden

• Totalverlust:
 - 20. - 23. April 1945: durch Luftangriff und Atilleriebeschuß die Gewölbe von Bomben durchschlagen, der Raum ausgebrannt und eingestürzt

Literatur

BESELER, Hartwig / GUTSCHOW, Niels: Kriegsschicksale Deutscher Architektur. Verluste - Schäden - Wiederaufbau. Eine Dokumentation für das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland, Band II: Süd, Neumünster 1988, S. 1422.
HEMMETER, Karlheinz: Bayerische Baudenkmäler im Zweiten Weltkrieg. Verluste - Schäden - Wiederaufbau, München 1995, S. 164.