Atlas zum Wiederaufbau

Ehem. Heilig-Geist-Spital und -Kirche Nürnberg // Öffentliche Gebäude

Zerstörung: 1945
Wiederaufbau: 1951-1953; 1960-1962

Zur Detailseite von Nürnberg

Baugeschichte

• 1332 - 1339: Spital und dreischiffige, flachgedeckte Basilika mit polygonalem Chorabschluss errichtet
• 1420: Anbau der Allerheiligenkapelle
• 1424 - 1796: Spitalkirche Aufbewahrungsort für Reichskleinodien
• 1489: Um- und Erweiterungsbauten
• 1511 - 1527: Erweiterung um zwei den Fluss überbrückende "Wasserbauten", sowie einen von Hans Behaim d.Ä. errichteten Bauteil
• 1662: Stuckierung der Kirche durch Carlo Brentano
• 1925/1926: Erneuerung der Kirchennordwand
• 1938/1939: im Rahmen der Umgestaltung der Nürnberger Innenstadt zum "altdeutschen" Gegenbild des Reichsparteitagsgeländes, Erweiterung des Chörleins auf dem Brückentrakt um spitzen Turmaufbau (Julius Lincke)

Schäden

• schwere Schäden:
 - 1945: Spital bis auf Erdgeschossmauern zerstört
 - Kirche ausgebrannt, durch Sprengbomben die Chormauern, die südlichen Seitenschiffmauern und die Arkaden zerstört

Wiederaufbau

• 1951 - 1953:
 - Spitalgebäude durch Julius Lincke als weitgehender Neubau in starker Anlehnung an den Vorgängerbau wiedererrichtet
 - Änderungen an der Spitalgasse
• 1960 - 1962:
 - Integration der erhaltenen Teile der Kirche (Turm, westliche Stirnwand und nördliche Seitenschiffwand) in den Neubau eines Studentenwohnheims
 - Reste der Sandsteinarkaden in den Höfen wegen Materialschwäche abgetragen und neu aufgebaut
• Brückentrakt nach Wiederaufbau als "Alt Nürnberger" Restaurant genutzt - mit rekonstruiertem Erker aus NS-Zeit

Literatur

BESELER, Hartwig / GUTSCHOW, Niels: Kriegsschicksale Deutscher Architektur. Verluste - Schäden - Wiederaufbau. Eine Dokumentation für das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland, Band II: Süd, Neumünster 1988, S. 1445 f.
HAUS ZUM HEILIGEN GEIST NÜRNBERG: Festgabe zur Einweihung am 15. Juli 1962, Nürnberg 1962.
HEMMETER, Karlheinz: Bayerische Baudenkmäler im Zweiten Weltkrieg. Verluste - Schäden - Wiederaufbau, München 1995, S. 188.
NERDINGER, Winfried (Hg.): Architektur der Wunderkinder. Aufbruch und Verdrängung in Bayern 1945-1960, Salzburg / München 2005, S. 259.

Weitere Bilder