Atlas zum Wiederaufbau

Ehem. Deutschordenshaus (Oettingen) Oettingen // Kirchen und Klöster

Zerstörung: 23.02.1945

Baugeschichte

Mehrflügelige Anlage: der Hauptbau (Nordflügel) von 1626, zweigeschossig zu zehn Achsen, mit Zwerchhaus und Rustikaportal; der Westflügel 1715 von Franz Keller, zweigeschossig zu vierzehn Achsen, mit Zwerchhaus und Dachreiter

Schäden

Totalverlust:
• Am 23.02.1945 bei Bombenangriff gesamte Anlage schwer beschädigt und abgeräumt

Literatur

Beseler, Hartwig, Gutschow, Niels: Kriegsschicksale Deutscher Architektur. Verluste - Schäden - Wiederaufbau. Eine Dokumentation für das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland, Band II: Süd, Neumünster 1988, S. 1465