.
 

Trennlinie 01

Trennlinie 02 Trennlinie 06

Wenige Themen der modernen bayerischen Geschichte wurden so kontrovers behandelt wie die Revolution von 1918: Konservative Kreise brachten mit der Revolution das Ende der “guten alten Zeit“ in Zusammenhang, von linker Seite hingegen wurde sie als sozialistische Utopie gefeiert. Erst die jüngere Geschichtsforschung hat den bewegten Zeitraum von November 1918 bis Mai 1919 objektiver aufgearbeitet und vermittelt einen geordneten Überblick über diese chaotisch erscheinende Phase der bayerischen Geschichte. Der Ausbruch der Revolution in Bayern jährte sich im Jahr 2008 zum 90. Mal. Dies haben das Haus der Bayerischen Geschichte und das Institut für Bayerische Geschichte in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Hauptstaatsarchiv und der Bayerischen Staatsbibliothek zum Anlass genommen, das Thema in einer Ausstellung im Literaturhaus München aufzugreifen. Dazu ist in der Reihe „Hefte zur Bayerischen Geschichte und Kultur“ ein reich bebildertes Heft erschienen, erhältlich für 5,- (+ Versandkosten) im Buchhandel sowie beim Haus der Bayerischen Geschichte (Tel. 0821 3295-0 oder im HdBG-Shop)

Ein Glossar führt durch die Begrifflichkeit der Räterepubliken, die Akteure der Handlung werden in Biografien vorgestellt. Anhand eines Stadtplans von München wird die Geschichte der Revolution in Bayern, die sich zu großen Teilen in der Landeshauptstadt abgespielt hat, erzählt: von der Friedensdemonstration auf der Theresienwiese am 7. November 1918 bis zur Niederschlagung der zweiten Räterepublik im Mai 1919. Wichtig ist aber auch der Blick auf die bayerischen Regionen: Über eine Karte sind Texte und Bilder zu den revolutionären Geschehnissen in den Städten und Gemeinden aus allen Landesteilen abrufbar. Schulen und Bildungsinstitutionen bieten wir kostenlos eine Plakatausstellung zum Thema Revolution im Rahmen unseres Projekts „Geschichte frei Haus“.
Für ihre freundliche Unterstützung unseres Ausstellungsprojekts gilt unser Dank Dr. Bernhard Grau und Markus Schmalzl M.A., die die Texte auf inhaltliche Korrektheit hin durchgesehen haben, den Autoren der einzelnen Beiträge und vor allem den Archiven, Institutionen und Privatpersonen, die uns freundlicherweise gestattet haben, Bildmaterial aus ihren Beständen zu verwenden.

Das Projektteam für die Website „Revolution! Bayern 1918/19“
Leitung: Dr. Josef Kirmeier / Texte und Storyboard: Daniel Rittenauer / Gestaltung: Christoph Reichert (alex media), Augsburg / Realisierung: Res Media GmbH, Augsburg

Geschichte frei Haus