Zurück
Kontakt
Newsletter
Barrierefrei
Leichte Sprache
Impressum
Datenschutz
 
Presse & Download Presseportal

Bayerische Landesausstellung 2018

Untertitel: Über 130.000 Besucherinnen und Besucher in der Bayerischen Landesausstellung „Mythos Bayern“
Erscheinungsdatum: 02.11.2018

> Artikel bestellen

b3b65f70b388f1707bce9a3023892917.jpg
Ansicht Kloster Ettal, Foto: © Kloster Ettal [Speichern]

Am kommenden Sonntag um 18.00 Uhr wird die Bayerische Landes-ausstellung in Ettal ihre Pforten schließen. Heute steht jedoch bereits fest, dass sie über 130.000 Besucher zählen wird. Das Haus der Bayerischen Geschichte und seine Mitveranstalter freuen sich über das Resultat. Zusammen mit der im nahen Freilichtmuseum Glentleiten gezeigten Bayernausstellung „Bierspione und Garnelenzüchter“ und den Gästen des Begleitprogramms konnten etwa 200.000 Besucherinnen und Besucher erreicht werden. „Das ist ein ausgezeichneter Abschluss für unsere Aktivitäten im Jubiläumsjahr 100 Jahre Freistaat Bayern. Im nächsten Jahr folgt die Fortsetzung in Regensburg mit der Eröffnung unseres neuen Museums der Bayerischen Geschichte,“ resümiert Dr. Richard Loibl, Direktor des Hauses der Bayerischen Geschichte.

Verbindung von Thema und Ort als Erfolgsmodell

Besonders reizvoll wurde es von den Besucherinnen und Besuchern empfunden, den Mythos Bayern gewissermaßen am Entstehungsort zu verfolgen. „Dass man mitten in der Ausstellung ins Freie und in die grandiose Kulisse des Klosters und der Ammergauer Alpen trat, um anschließend im Pavillon den Visionen von König Ludwig II. zu folgen, war schon einmalig“, so Direktor Dr. Richard Loibl.

Dank an Veranstalter, Förderer und Partner

Realisiert werden konnte die Landesausstellung nur mit der Unterstützung vieler Partner. Eine besondere Rolle kam den Bayerischen Staatsforsten und der Bayerischen Forstverwaltung zu. Ohne sie wären die erwähnten königlichen Visionen nicht unter Dach und Fach gekommen.

Dank gebührt natürlich auch den weiteren Förderern und Partnern, ohne deren Unterstützung eine solch beeindruckende Schau nicht möglich gewesen wäre. Vor Ort waren dies vor allem das Kloster Ettal und der Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Engagiert haben sich das Bayernwerk, MAN, proHOLZ Bayern, Adelholzener und der Freundeskreis des Hauses der Bayerischen Geschichte. Als Partner beteiligten sich auch die Bayerische Schlösserverwaltung, die Bayerische Sparkassenstiftung und die Kreissparkasse Garmisch-Partenkirchen. Die Landesausstellung medial begleitet haben Bayern 2 sowie der Münchner Merkur (mit seinen Lokalausgaben), und die Werdenfelsbahn fungierte als Partner im Bereich Mobilität. Ihnen allen ein herzliches „Vergelt’s Gott“!

 

Bayerische Landesausstellung 2018

„Wald, Gebirg und Königstraum – Mythos Bayern“

Kloster Ettal

Kaiser-Ludwig-Platz 1, 82488 Ettal

3. Mai bis 4. November 2018

Täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr

 

Veranstalter

Haus der Bayerischen Geschichte, Kloster Ettal und Landkreis Garmisch-Partenkirchen in Zusammenarbeit mit den Bayerischen Staatsforsten und der Bayerischen Forstverwaltung

 

Kontakt

Haus der Bayerischen Geschichte

Zeuggasse 7 – 86150 Augsburg

Telefon +49 (0) 821 3295-0

E-Mail   pressestelle@hdbg.bayern.de

www.hdbg.de/wald

Meldungen suchen

Anmelden
Benutzername:
Passwort:

Archiv