. . .

 
 
Presse
Downloads
Banner
 
 
 
Zurück
Kontakt
Newsletter
Barrierefrei
Leichte Sprache
Impressum
 

E-Cards

Newsletter

Gemeinde-App

Leichte Sprache

Gebärdensprache
Trennlinie
Seiten des HdBG in englischer Sprache   Seiten des HdBG in französischer Sprache   Seiten des HdBG in italienischer Sprache
Seiten des HdBG in bulgarischer Sprache   Seiten des HdBG in chinesischer Sprache   Seiten des HdBG in ungarischer Sprache
Seiten des HdBG in kroatischer Sprache   Seiten des HdBG in japanischer Sprache   Seiten des HdBG in slowakischerr Sprache
International
Bavarian History
 
 
Presse & Download Presseportal

Bayerische Landesausstellung 2018 „Mythos Wald“

Untertitel: Vertragsunterzeichnung mit Kunstminister Heubisch im Kloster Ettal
Erscheinungsdatum: 22.08.2013

> Artikel bestellen

Bayerische Landesausstellung 2018 „Mythos Wald“
speichern [Speichern]

Der Bayerische Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Dr. Wolfgang Heubisch, der Landrat des Landkreises Garmisch-Partenkirchen, Harald Kühn, und Abt Barnabas Bögle OSB, Abt der Benediktinerabtei Ettal, haben am heutigen Donnerstag die Kooperationsvereinbarung zur Bayerischen Landesausstellung 2018 unterzeichnet. Die Ausstellung „Mythos Wald“ soll im oberbayerischen Kloster Ettal stattfinden und gehört zum Jubiläumsprogramm „Mythos Bayern: 100 Jahre Freistaat“. Als weiterer Partner konnte das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten gewonnen werden.
 
Kunstminister Wolfgang Heubisch betont: „Die Bayerischen Landesausstellungen bringen uns Jahr für Jahr historische Inhalte auf populäre Weise näher und stärken die Identifikation der Menschen in Bayern mit ihrer Heimat. Ich bin sicher, dass die Landesausstellung ‚Mythos Wald’ mit ihren Themen Freiheit und Widerständigkeit viele Menschen ansprechen und einen tief verwurzelten Teil bayerischer Geschichte erfahrbar machen wird. Der wichtige Aspekt der Nachhaltigkeit ist wiederum in Zeiten der Energiewende aktueller denn je. Wir dürfen uns auf eine spannende Ausstellung freuen.“
 
Der „Mythos Wald“ besitzt für Bayern einen besonderen und wichtigen Stellenwert. Die Idee der Nachhaltigkeit, die heute tief in der Gesellschaft verankert ist, wurde unter anderem in den bayerischen Wäldern geboren. Die Figur des Wildschützen symbolisiert bayerische Widerständigkeit und zugleich die Vorstellung von Freiheit. Das sind nur zwei Themenfelder, die den „Mythos Wald“ geprägt haben. Der Ausstellungsort für „Mythos Wald“ könnte besser nicht gewählt sein: Das Kloster Ettal, bekannt für seine barocke Basilika und die Rokoko-Sakristei, ist umgeben von malerischen Bergen und Gebirgswald. Für die Schau wird das Kloster seinen Südflügel sanieren und den alten Klostergarten neu beleben. Neben der Präsentation hochrangiger Exponate in den historischen Innenräumen ist ein erlebnisreicher Außenbereich geplant. Zwischen Ettal und dem nahe gelegenen Schloss Linderhof soll ein Wanderweg realisiert werden.
 
 
Veranstalter der Bayerischen Landesausstellung „Mythos Wald“
Haus der Bayerischen Geschichte und Benediktinerabtei Ettal in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen und dem Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
 
 
Kontakt
Haus der Bayerischen Geschichte
Zeuggasse 7 – 86150 Augsburg
Tel.: +49 (0)821 3295-0
E-Mail: pressestelle@hdbg.bayern.de

Pressebilder

Diese Bilder können auch separat angefordert werden.

Ansicht Kloster Ettal Ansicht Kloster Ettal 02 Vertragsunterzeichnung
Vertragsunterzeichnung in Ettal

Meldungen suchen

Anmelden
Benutzername:
Passwort:

Archiv