Zurück
Kontakt
Newsletter
Barrierefrei
Leichte Sprache
Impressum
Datenschutz
 
Presse & Download Presseportal

Gotzinger Trommel

> Bild bestellen

ae58155f298c9cc7d4a73bc975f03a87.jpg

Finstere Zeiten in Bayern

Gotzinger Trommel, um 1700

Heimatmuseum Miesbach

 

© Haus der Bayerischen Geschichte, Augsburg / Foto: Günter Freiherr Voith von Voithenberg

 

 

Die harte österreichische Besatzung nach dem verlorenen Spanischen Erbfolgekrieg sorgte schon bald für Protest. An Weihnachten 1705 zogen Aufständische aus dem Oberland nach München und führten dabei die Gotzinger Trommel mit sich. Auf ihr ist die Parole der Rebellen zu lesen: „Lieber baierisch sterben als wie kaiserlich verderben“. Die Erbhebung wurde blutig niedergeschlagen und ist als „Sendlinger Mordweihnacht“ tief im bayerischen Geschichtsbewusstsein verankert.

 

Hundert Schätze aus tausend Jahren

Bayerische Landesausstellung 2019/2020

Regensburg, Museum der Bayerischen Geschichte

27. September 2019 bis 08. März 2020

 

Veranstalter: Haus der Bayerischen Geschichte

Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten (Haus der Bayerischen Geschichte, Zeuggasse 7, 86150 Augsburg, www.hdbg.de)

Meldungen suchen

Anmelden
Benutzername:
Passwort:

Archiv