Zurück
Kontakt
Newsletter
Barrierefrei
Leichte Sprache
Impressum
Datenschutz
 
Presse & Download Presseportal

Mieder der „Fischer Lisl“

> Bild bestellen

045084f6c2d2ad82c9bff5f07416b261.jpg

Mieder der „Fischer Lisl“

Klosterarbeit, um 1820/30

©Heimatmuseum Schliersee

 

Die „Fischerlisl“ repräsentiert einen Typus der bayerischen Frau, der geschäftstüchtig, selbstbewusst, herzlich, bodenständig, gesellig und attraktiv erscheint. Eine Liesl oder Kathi gibt es an einigen oberbayerischen Seen. So zum Beispiel die bekannte Wirtin des Gasthofes zur Post in Schliersee, die nicht nur zahlreiche Künstler bei sich begrüßte, sondern auch König Max II. auf seiner Fußreise 1858. Auf dem Königssee in Berchtesgaden beförderte die hübsche „Schiffer-Cathy“ angeblich auch den bayerischen König. Und die Fischerin vom Chiemsee brachte in ihrem Kahn, wie man es auf diesem Bild an den Malerutensilien im Boot sehen kann, wohl die Künstler an die schönsten Ecken des Sees.

 

Verwendung nur im Rahmen der Berichterstattung zur Bayerischen Landesausstellung 2018.

 

Abdruck mit Bildnachweis honorarfrei, Beleg erbeten (Haus der Bayerischen Geschichte, Postfach 101751, 86007 Augsburg, www.hdbg.de, pressestelle@hdbg.bayern.de)

 

Bayerische Landesausstellung 2018

„Wald, Gebirg und Königstraum - Mythos Bayern“

Kloster Ettal

3. Mai bis 4. November 2018

Meldungen suchen

Anmelden
Benutzername:
Passwort:

Archiv