Zurück
Kontakt
Newsletter
Barrierefrei
Leichte Sprache
Impressum
Datenschutz
 
Presse & Download Presseportal

Haus der Bayerischen Geschichte | Museum

Untertitel: Ein Stück Europageschichte in Regensburg - Dr. Theo Waigel besucht Haus der Bayerischen Geschichte
Erscheinungsdatum: 21.11.2019

> Artikel bestellen

9a6348b6f849259f15d1c29423e3556b.jpg
Dr. Theo Waigel besucht das Haus der Bayerischen Geschichte © Haus der Bayerischen Geschichte | Foto: www.altrofoto.de [Speichern]

Ein Stück Europageschichte in Regensburg: Dr. Theo Waigel überzeugt sich vom neuen Zuhause seines Maastricht-Füllers im Haus der Bayerischen Geschichte

Augsburg / Regensburg, 22.11.2019: Am 7. Februar 1992 unterzeichneten die europäischen Staats- und Regierungschefs im niederländischen Maastricht den Vertrag über die Europäische Union, der am 1. November 1993 in Kraft trat. Der Vertrag von Maastricht regelte das politische und wirtschaftliche Zusammenwachsen der damals 12 Mitgliedsstaaten, legte den Weg zur Währungs- und Wirtschaftsunion fest und damit den Grundstein für den Euro. Für die Bundesrepublik Deutschland unterschrieb den Vertrag von Maastricht der damalige Bundesfinanzminister Dr. Theo Waigel zusammen mit Außenminister Hans-Dietrich Genscher.

Historisches Zeugnis der Unterzeichnung ist der Füllfederhalter, den Dr. Theo Waigel in Erinnerung an das bedeutende Ereignis über die Jahre hinweg in Ehren hielt. In der Dauerausstellung „Wie Bayern Freistaat wurde und was ihn so besonders macht“ hat er im Haus der Bayerischen  Geschichte in Regensburg einen würdevollen Platz erhalten. Der Füller Waigels wird am Ende der Ausstellung in der Europa-Vitrine zusammen mit dem umfangreichen Vertragswerk des Vertrags von Maastricht präsentiert.

Für Dr. Theo Waigel ist der Füller bis heute ein wichtiges Symbol: „Mit der Unterschrift unter den Vertrag von Maastricht wurde die Zusammenarbeit der europäischen Völker in ökonomischer und politischer Hinsicht vorangebracht und die Sozial Marktwirtschaft als Ordnungsmodell in Europa verankert.“

Am vergangenen Dienstag überzeugte sich Waigel im Rahmen einer Führung durch Marc Spohr, Referent für die Ausstellungen im Museum, vom neuen Zuhause seines Füllers. Scherzhalber meinte er: „Den nehme ich jetzt wieder mit“. Beim Eintrag ins Besucherbuch aber zückte Waigel doch ein anderes Schreibgerät: einen Füller, der ihm seit 25 Jahren ein treuer Begleiter ist.

Haus der Bayerischen Geschichte | Museum

Donaumarkt 1, 93047 Regensburg

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag von 09:00 bis 18:00 Uhr. Montags geschlossen.

Fällt ein Feiertag auf einen Montag, so ist das Museum geöffnet.

Geschlossen am 24.12., 25.12., 31.12., 01.01. sowie am Karfreitag

Bis 08. März 2020 zusätzlich zur Dauerausstellung:

Bayerische Landesausstellung 2019/2020

„Hundert Schätze aus tausend Jahren“

Eintrittspreise bis 08. März 2020

(ausschließlich Kombiticket für Landes- und Dauerausstellung)

Erwachsene: 10,00 €
Ermäßigt (z. B. Senioren, Gruppen ab 15 Personen): 8,00 €
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren sowie Schüler im Klassenverband und Studierende bis 30 Jahre: Eintritt frei

Die Eintrittskarte berechtigt im Haus der Bayerischen Geschichte zum Besuch der Bayerischen Landesausstellung und der Dauerausstellung, einlösbar an zwei unterschiedlichen Tagen.

Eintrittspreise ab 10. März 2020

Erwachsene: 5,00 €
Ermäßigt (z. B. Senioren, Gruppen ab 15 Personen): 4,00 €
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren sowie Schüler im Klassenverband und Studierende bis 30 Jahre: Eintritt frei

Mediaguide

3,00 € pro Person

Führungen für Gruppen mit maximal 25 Personen in der Dauerausstellung des Museums ODER in der Bayerischen Landesausstellung:

Standardführung (ca. 75 Minuten):                                      € 95,00 zzgl. Eintritt

Kurzführung (ca. 45 Minuten):                                             € 80,00 zzgl. Eintritt

Kombiführung: Bayerische Landesausstellung

und Dauerausstellung (ca. 90 Minuten):                             € 98,00 zzgl. Eintritt

                                                                

Für Informationen und Reservierungen melden Sie sich von Montag bis Freitag von 9-18 Uhr bei der Buchungshotline unter +49 (0)941 788 388 0.

Kontakt | Zentrale und Verwaltung

Haus der Bayerischen Geschichte

Zeuggasse 7, 86150 Augsburg

Telefon +49 (0)821 3295-0

E-Mail pressestelle@hdbg.bayern.de

www.hdbg.de

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.hdbg.de und www.hdbg.de/museum, Bild- und Textmaterial auf unserem Presseportal.

* Änderungen vorbehalten!

Pressebilder

Diese Bilder können auch separat angefordert werden.

f76e60d109502e916f21e527905a7010.jpg

Meldungen suchen

Anmelden
Benutzername:
Passwort:

Archiv