Zurück
Kontakt
Newsletter
Barrierefrei
Leichte Sprache
Impressum
Datenschutz
 
Presse & Download Presseportal

Bayerische Landesausstellung 2020

Untertitel: Wittelsbacher Gründerstädte“ geht in den Endspurt: 45.000 Besucherinnen und Besucher
Erscheinungsdatum: 29.09.2020

> Artikel bestellen

9f9da086ba3633faefbbf05153c09773.jpg
Wolfgang Müller vom Landratsamt Aichach-Friedberg, Frank Büschel von der Stadt Friedberg, Freifrau Elvira von Lutz zusammen mit ihrem Vater Freiherr Hannes von Lutz, Erster Bürgermeister aus Aichach und Projektleiter (HdBG) Dr. Peter Wolf bei der Besucher [Speichern]
e3a90b9225a418d0847a45a74e29f6de.jpg
Besucherbegrüßung II: Erster Bürgermeister Klaus Habermann aus der Stadt Aichach gratuliert Freifrau von Lutz und ihrem Vater auch zum Geburtstag © Haus der Bayerischen Geschichte | Foto: FS eventfoto [Speichern]

Augsburg/Aichach, 29. September 2020. Die Bayerische Landesausstellung 2020, die aufgrund des Ausbruchs der Covid-19-Pandemie mit sechswöchiger Verspätung startete, geht in den Endspurt. Noch bis zum 8. November ist „Stadt befreit. Wittelsbacher Gründerstädte“ an den beiden Ausstellungsorten im FeuerHaus in Aichach und im Wittelsbacher Schloss in Friedberg täglich von 9 - 18 Uhr zu sehen und beschäftigt sich damit, wie Bayern innerhalb kurzer Zeit zum Städteland wurde.

Wie lohnend der Besuch der Bayerischen Landesausstellung ist, hat eine Vielzahl an Gästen bereits bewiesen. Am Dienstag, 29. September 2020 konnte im FeuerHaus in Aichach Freifrau Elvira von Lutz aus Aichach als 45.000ste Besucherin zusammen mit ihrem Vater Freiherr Hannes von Lutz aus München begrüßt werden. Die Freude bei den Veranstaltern war gleichermaßen groß, dass sich trotz der Einschränkungen schon so viele auf die Spuren der Wittelsbacher Städtegründungen begeben haben.

Die 45.000ste Besucherin: Freifrau Elvira von Lutz mit ihrem Vater Freiherr Hannes von Lutz mit Familie

Dr. Peter Wolf, Projektleiter der Landesausstellung am Haus der Bayerischen Geschichte, der Erste Bürgermeister Klaus Habermann aus Aichach, Frank Büschel, Leiter der Kulturabteilung der Stadt Friedberg und für den Landkreis Wolfgang Müller vom Landratsamt bildeten im Foyer des FeuerHauses das Empfangskomitee für Familie von Lutz.

Ein besonderer Zufall war, dass die beiden nicht nur die 45.000sten Gäste in der Bayerischen Landesausstellung waren, sondern auch noch beide ihren Geburtstag feiern. Sie wurden mit zahlreichen Geschenken bedacht, zu der alle Kooperationspartner beigetragen haben.

„Wir verbringen unseren Ehrentag gerne zusammen und haben heute einen Ausflug in die Landesausstellung geplant. Im Anschluss fahren wir weiter nach Friedberg und sehen uns dort die Ausstellung an!“  

Bequem von zu Hause aus buchen

Einem spontanen Ausstellungsbesuch in Aichach oder Friedberg steht nichts im Weg. Wer sicher gehen möchte, kann sich komfortabel von zu Hause aus ein Zeitfenster für den Ausstellungsbesuch reservieren: entweder über die Buchungshotline unter der Tel. 0821 450 57 457 (von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr) oder über das Onlinereservierungssystem unter www.onlineticket.bayern. Und auch Gruppenführungen lassen sich wieder über die Hotline buchen.

Für gebuchten Zeitfenster ein Hinweis: Auch wenn Sie etwas später kommen - Sie haben auf jeden Fall genügend Zeit für Ihren Ausstellungsbesuch!

Aktuelle Informationen zur Bayerischen Landesausstellung erhalten Sie unter www.hdbg.de/stadt befreit

 

Meldungen suchen

Anmelden
Benutzername:
Passwort:

Archiv