Zurück
Kontakt
Newsletter
Barrierefrei
Leichte Sprache
Impressum
Datenschutz
 
Presse & Download Presseportal

Das Haus der Bayerischen Geschichte präsentiert 2014 zwei neue Magazine

Untertitel: EDITION BAYERN „Bauen für Bayern“ und EDITION BAYERN „Nürnberger Land“
Erscheinungsdatum: 04.12.2014

> Artikel bestellen

bb514d58a95f929fb9bb0058a2332e7e.jpg
speichern [Speichern]
95bc3d04041de1e96f9d5986aaed9f5e.jpg
speichern [Speichern]

Mit dem Titel „Bauen für Bayern“ gibt das Haus der Bayerischen Geschichte in seiner 2009 begründeten Reihe EDITION BAYERN mittlerweile das siebte Sonderheft zu einem Spezialthema heraus. „Nürnberger Land“ ist 2014 ebenfalls in dieser Reihe erschienen, zählt aber zu den Regionenheften. Mit diesen beiden neuen Heften kann das Haus der Bayerischen Geschichte inzwischen achtzehn Titel der EDITION BAYERN präsentieren.

 

„Bauen für Bayern“ entstand in enger Zusammenarbeit mit der Obersten Bayerischen Baubehörde und dokumentiert die Geschichte und wechselnden Aufgabenbereiche der seit 1830 bestehenden Institution. Anlass für das Sonderheft bietet der 150. Todestag von Leo von Klenze (1784 – 1864), der der erste Vorstand der Obersten Baubehörde war und seine Ernennung mit den Worten kommentierte: „Nicht Geld, nicht Rang, nicht Titel, nur die Arbeit wird mir vermehrt.“ Der bedeutende Hofarchitekt des bayerischen Königs Ludwig I. zeichnet für viele wegweisende Bauwerke verantwortlich, darunter die Walhalla bei Regensburg, die Befreiungshalle in Kelheim und die klassizistische Umgestaltung der Stadt München mit der Glyptothek, der Alten Pinakothek, der Ludwigstraße und vielem mehr. Die künstlerische Handschrift des Architekten ist auch beim Bau der ersten Kanalprojekte und der ersten Eisenbahntrassen zu spüren, die damals noch in der Hand der Obersten Baubehörde lagen.

 

Von Waldlerhäusern und Ökobaustoffen

 

Die EDITION BAYERN spannt den Bogen von der Geschichte bis in die Gegenwart, von niederbayerischen Waldlerhäusern und klassizistischen Prachtbauten über Verkehrswegeplanung, Bautechnik und Baustoffe bis zur Bedeutung von Ökologie und Bürgerbeteiligung bei großen Projekten. Eine wichtige Rolle spielt das Thema „Kunst am Bau“, das mit über dreißig Beispielen anschaulich präsentiert wird. Die ausführliche Bebilderung der EDITION BAYERN zeigt bedeutende Bauten in Bayern. Der Band schließt mit einem Ausblick auf die Zukunft des Bauens und auf ein weiteres, großes Projekt, das das Haus der Bayerischen Geschichte in Zusammenarbeit mit der Obersten Bayerischen Baubehörde realisiert: Das Museum der  Bayerischen Geschichte in Regensburg, das 2018 eröffnet wird.

 

Schaifele und Gwerch im Nürnberger Land

 

Mit den Regionenheften der EDITION BAYERN rückt die Schriftenreihe die unterschiedlichen bayerischen Regionen ins Scheinwerferlicht, um die Vielseitigkeit des Freistaats, die kulturellen und traditionellen Besonderheiten aufzuzeigen. Im elften Band wird das Nürnberger Land in den Fokus gestellt. Dieser Landstrich östlich von Nürnberg beherbergt eine ausgeprägte Vielfalt: von den imposanten Jurafelsen und schönen Flusstälern bis zu einem ausgedehnten Dünengebiet im Süden. Kletterer, Rad-, Fluss- und Fußwanderer fühlen sich hier wohl. Eindrucksvolle Höhlen, darunter die Maximiliansgrotte mit dem größten Tropfstein Deutschlands, gehören zu den natürlichen Höhepunkten.

 

Ein Blick in die Geschichte zeigt, dass diese Region sich schon lange großer Beliebtheit erfreut. Neben vor- und frühgeschichtlichen Funden zeugen vor allem Bauten aus dem Mittelalter und der Neuzeit von der Attraktivität des Nürnberger Landes, denn der Landkreis zählt deutschlandweit zu den Gegenden mit den meisten Burgen und Schlössern. Die Goldene Straße, die Kaiser Karl IV. als Verbindungsroute zwischen seinen Residenzstädten Prag und Nürnberg etablierte, führt durch dieses Gebiet und verschaffte Städten wie Hersbruck und Lauf eine Blütezeit. Fränkische Traditionen sind bis heute erhalten geblieben; die EDITION BAYERN wirft einen Blick auf die „Zeidler“ und die „Hutanger“, unternimmt kulinarische Streifzüge zum Gwerch, Schaifele und Seidla Bier, und macht neugierig auf das „Nürnberger Land“.

 

 

In der Reihe EDITION BAYERN sind bisher mit Unterstützung des Bayerischen Rundfunks und des Verlags Friedrich Pustet erschienen:

 

Regionenhefte (je € 8,-)

Passauer Land

Haßberge

Unterallgäu-Memmingen

Garmisch-Partenkirchen und Werdenfelser Land

Chiemgau

Kronach

Amberg-Sulzbacher Land

Aschaffenburg und der bayerische Untermain

Coburg

Schweinfurt

 

Sonderhefte zu Spezialthemen (je € 10,-)

175 Jahre Eisenbahn

Olympia ´72

Phänomen Tracht

An jedem Eck a Gaudi. Karl Valentin, Liesl Karlstadt und die Volkssänger

Industriekultur in Bayern

Rebellen. Visionäre. Demokraten. Über Widerständigkeit in Bayern

 

Erhältlich sind die EDITION BAYERN „Bauen für Bayern“ (ISBN 978-3-7917-2595-6) und alle anderen Bände beim Haus der Bayerischen Geschichte (0821 3295-0, im Online-Shop  unter www.hdbg.de (€ 8,-/€ 10,- + Versandkosten) oder im Buchhandel (Vertrieb: Verlag Friedrich Pustet, Regensburg).

 

 

Pressebilder

Diese Bilder können auch separat angefordert werden.

15c205c297866bee54ea5c052ecbcb98.jpg d53ba705992d037b2c468e4bcf807cad.jpg cb63c4c088887288c206b2f6a8009e26.jpg
43dd033e4efed8427d5a40407f98a36f.jpg 098f771423395d91d85a1933100af27b.jpg 9e8ee49e8f8e7ee99b151def7aae8ab9.jpg
dccb982039af26c4f83dd1a34af48713.jpg

Meldungen suchen

Anmelden
Benutzername:
Passwort:

Archiv