Zurück
Kontakt
Newsletter
Barrierefrei
Leichte Sprache
Impressum
Datenschutz
 
Presse & Download Presseportal

Vorweihnachtlicher Blick in die Schatzkiste

Untertitel: Die Geschichte von St. Nikolaus aus dem Depot für das künftige Museum der Bayerischen Geschichte in Regensburg
Erscheinungsdatum: 24.11.2014

> Artikel bestellen

3521b3ea1a252ee6774949f1eba3523e.jpg
Anna (7) und Jonathan (5) begutachten den historischen Adventskalender © HdBG [Speichern]

Für Anna (7) und Jonathan (5) ist er eine „coole Sache“, der Adventskalender aus der Zeit um 1900. So ganz anders wie die heute üblichen Adventskalender, denen man vom 1. bis zum 24. Dezember eine Leckerei oder eine kleine Überraschung entnimmt, oder die für jeden Tag der Adventszeit ein neues kleines Bild bereithal­ten. Egal ob moderner oder historischer Adventskalender – gemeinsam ist ihnen der Zweck: die Wartezeit auf das Christkind zu verkürzen und die Vorfreude zu steigern.

Anna und Jonathan bestaunen einen Adventskalender, der aus dem Bestand einer bayerischen Familie den Weg in das Depot für das künftige Museum der Bayeri­schen Geschichte in Regensburg gefunden hat. Datiert wird er auf Anfang des 20. Jahrhunderts, hergestellt wurde er im Verlag Engel und Erne, der in  München, Straubing und Nürnberg seine Standorte hatte, heute aber nicht mehr existiert. Über Generationen hinweg hat eine Familie aus Kelheim den Adventskalender weiter gegeben und ihn so sorgsam verwahrt, dass er nach wie vor Zauber aus­strahlt und fasziniert. Im zusammen gefalteten Zustand entspricht der Kalender einem Dreieck. Mit einem detaillierten Bildzyklus erzählt er in vier Schritten die Ge­schichte von St. Nikolaus, dem Weihnachtsmann, der zwei Waisenkindern ihren sehnlichsten Wunsch erfüllt: Sie dürfen mit ihren Eltern  rund um einen Weih­nachtstisch „voll herrlicher und  süßer Gaben“ Weihnachten feiern und werden reich beschenkt. Zum Schluss verspricht der Kalender dem Betrachter: „Das Christkind hält auch gern für Euch, wenn Ihr recht  artig seid, ein glänzend Weih­nachtsfest bereit.“ Darauf folgt im letzten Sechseck noch die  Ziffer 5, die vermut­lich für den Heiligen  Abend  selbst stehen soll, an  dem Wünsche wahr werden.

Museum der Bayerischen Geschichte sucht weiterhin Objekte, die Geschichten erzählen

Gut erhaltene und überlieferte Preziosen dieser Art, die Gesellschafts- und Kulturgeschichte erzählen und dokumentieren, wie das Leben in Bayern  einmal war, werden für das Museum der Bayerischen Geschichte laufend gesucht. Der vorweihnachtliche Griff in die  Schatzkammer des künftigen Museums steht daher auch für einen Aufruf an all jene, die Objekte der Zeitgeschichte verwahren und diese an einem sicheren Ort wissen wollen: Ob als Objekt in einer Ausstellung oder als Foto in einer gedruckten oder digitalen Publikation. Zur ersten Kontaktaufnahme mit den Machern des  Museums genügt eine E-Mail an museum@hdbg.bayern.de.

Exponatstandsanzeiger

Seit 2012 ist das  Team des Museums der Bayerischen Geschichte inzwischen bayernweit unterwegs, um für die Zeit von ca. 1800 bis heute Objekte zu sammeln. Inzwischen sind es rund 1.000 Exponate, die ihren Weg in den Bestand des Museums gefunden haben. Vom Parfumflakon König  Ludwigs II. über den hier beschriebenen Adventskalender, bis zu Hochzeitskleidern aus Fallschirmseide aus der unmittelbaren Nachkriegszeit. Ein Schatz, aus dem das Haus der Bayerischen Geschichte für die verschiedensten Projekte schöpfen wird.

Museum der Bayerischen Geschichte in Regensburg: Eröffnung 2018

Das Museum der Bayerischen Geschichte ist ein Projekt des Freistaates Bayern und wird inhaltlich vom Haus der Bayerischen Geschichte konzipiert, dessen etablierte Marke die Bayerischen Landesausstellungen sind.  Anfang 2015 beginnt die Baumaßnahme für das Museum am Donaumarkt in Regensburg. Die Eröffnung des großen Hauses ist für das Jahr 2018 geplant, anlässlich des Jubiläums 100 Jahre Freistaat Bayern.

Pressebilder

Diese Bilder können auch separat angefordert werden.

cb9dde6c1ce51bbf2e01e5b099a5b87d.jpg f9ce07fc63e0d3003229b8521e562511.jpg 6dbe106222ce7c1e62967e6cd6cebc0f.jpg
c3650a34cd77cd3778832db9152f24ce.jpg

Meldungen suchen

Anmelden
Benutzername:
Passwort:

Archiv