Zurück
Kontakt
Newsletter
Barrierefrei
Leichte Sprache
Impressum
Datenschutz
 
Presse & Download Presseportal

Mit dem „gspinnerten Ignaz“ durch die Bayerische Landesausstellung

Untertitel: Haus der Bayerischen Geschichte, Stiftung Zuhören und Bayerische Sparkassenstiftung präsentieren den „Schüleraudioguide“ im Augustiner Chorherrenstift auf Herrenchiemsee
Erscheinungsdatum: 24.05.2011

> Artikel bestellen

708b583ff84464a99ecbe9cf60df64c9.jpg
speichern [Speichern]

Ob alleine, geführt oder mit Kopfhörern – es gibt vielfältige Möglichkeiten, die Bayerische Landesausstellung 2011 zu erleben. Eine davon ist ein Novum im Haus der Bayerischen Geschichte: Audioguides für Kinder und Jugendliche, die SchülerInnen verschiedener bayerischer Schulen entwickelten.  Professionelle Mediencoaches des Bayerischen Rund-funks und das Ausstellungsteam des Hauses der Bayerischen Geschichte begleiteten die Konzeption der Beiträge und steuerten das nötige Fachwissen bei;  produziert wurden die Stücke in den Studios des Bayerischen Rundfunks. Die Konzepte sind speziell an jüngere Besucher gerichtet und vermitteln aus verschiedenen Perspektiven die damalige Sichtweise auf König Ludwig II.

Eine Ausstellung aus fünf Perspektiven erleben – das ermöglicht dieser Audioguide, den fünf Schülergruppen aus unterschiedlichen Schularten zur Bayerischen Landesausstellung entwickelten. Mit ihm kann der Besucher nicht nur dem Leben Ludwigs II. in der Ausstel-lung nachgehen, sondern erfährt an ausgewählten Exponaten auch die Sichtweisen der Zeitgenossen - der Arbeiter, Bauern, Bürger oder Adeligen. Einblicke in die Gesellschaft Bayerns zur Zeit Ludwigs II. werden eröffnet und Vergleichsfolien zum Leben Ludwigs II. angeboten. 
„Ein großes Anliegen solcher Projekte ist es, junge Leute für das geschichtliche Erbe und die Kulturarbeit zu begeistern“, so Judith Bauer, die als abgeordnete Lehrerin im Haus der Bayerischen Geschichte Schulprogramme zur Bayerischen Landesausstellung begleitet hat. „Wir waren begeistert von dem Engagement und der Kreativität der Schüler und Lehrer, die weit über die Erwartungen hinaus gingen. Die Zusammenarbeit war für beide Seiten ein großer Gewinn.“

Erst das Zusammenwirken tatkräftiger Partner ermöglicht solch nachhaltige Projekte. Der Eifer der SchülerInnen und das große Engagement ihrer LehrerInnen wurde ergänzt durch großzügige Unterstützung der Bayerischen Sparkassenstiftung. Mit fachlicher Kompetenz, Rat und Tat stand die Stiftung Zuhören den Schülern bei der Produktion der Audioguides zur Seite. Aufgenommen wurden die Audioguides in den Studios des Bayerischen Rundfunks.
Um die Landesausstellung und ihr reiches didaktisches Begleitprogramm möglichst vielen Kindern und Jugendlichen im Landkreis Rosenheim zugänglich zu machen, fördert der Landkreis Rosenheim jede Schulklasse aus der Stadt und aus dem Landkreis Rosenheim, die die Ausstellung im Neuen Schloss auf der Herreninsel besucht, mit einem einmaligen Betrag in Höhe von 250 Euro. Eine Ausnahme gilt für Orte mit einem Schiffsanleger am Chiemsee, die 100 Euro erhalten, da die Busanreise wegfällt.


Teilnehmer
- Schüler/innen der 9. Klasse vom Luitpold-Gymnasium Wasserburg am Inn
- Wahlkurs 8./9. Klasse vom Annette-Kolb-Gymnasium in Traunstein
- Wahlkurs der Reiffenstuel-Realschule Traunstein
- Schüler/innen der Q11 (P-Seminar) vom Wilhelmsgymnasium München
- Schüler/innen  WTF 12A (Abschlussklasse) der staatl. Berufsschule Berchtesga-dener Land
Das Projekt erfährt großzügige finanzielle Unterstützung durch die Bayerische Sparkas-senstiftung. (www.bayerische-sparkassenstiftung.de
Mehr zu Bildungsprojekten der Stiftung Zuhören und des Bayerischen Rundfunks erfahren Sie unter http://www.stiftung-zuhoeren.de/
 

Meldungen suchen

Anmelden
Benutzername:
Passwort:

Archiv