Zurück
Kontakt
Newsletter
Barrierefrei
Leichte Sprache
Impressum
Datenschutz
 
Presse & Download Presseportal

SENSATIONELLER START IN DIE BAYERISCHE LANDESAUSSTELLUNG 2011

Untertitel: „Kaiserwetter“ lockt am Wochenende fast 5000 Besucher in die Schau „Götterdämmerung. König Ludwig II.“
Erscheinungsdatum: 16.05.2011

> Artikel bestellen

de6ff865324e2cb53d968290fdc6a8ce.jpg
Foto: Toni Hötzelsperger [Speichern]

Am 14. Mai öffnete die Bayerische Landesausstellung „Götterdämmerung. König Ludwig II.“ nach dem fulminanten Startschuss durch die Bernauer Gebirgsschützen ihre Pforten für die Besucher. Erstmals sind die Rohbauräume des Schlosses Herrenchiemsee für die Öffentlichkeit begehbar. Die multimediale Landesausstellung begeistert ihre Gäste. Bis aus Moskau kamen die ersten Besucher wegen der Ludwig- Ausstellung. Besondere Highlights sind nach Ausweis des Gästebuches der berühmte Prunkschlitten und der satirische Film von und mit Christoph Süß.

Am Eröffnungswochenende gab es darüber hinaus ein festliches musikalisches Rahmenangebot: Acht herausragende Ensembles aus München und der Region stimmten die Besucher musikalisch auf die Ausstellung ein. Unter anderem esBRASSivo, eines der Top-Ensembles im Chiemgau, sowie die renommierten Schlechinger Alphornbläser und die Jungen Schlechinger Alphornbläser sorgten vor begeistertem Publikum für einen schwungvollen Ausstellungsbeginn.

Viel Applaus bekamen auch ein Barock-Ensemble um die bekannte Rosenheimer Flötistin Christiane Kneer sowie Splendor und The Red Socks Brass Quintett von der Musikhochschule München. Die Hochschule für Musik und Theater München, die ihre Entstehung König Ludwig II. verdankt, steuerte zwei ihrer besten Ensembles zur Eröffnung der Ludwig-Ausstellung bei. Mit einem besonderen musikalischen Highlight rundeten Kilian Sprau und Christian Eberl den ersten Tag der Laufzeit ab: im Augustiner Chorherrenstift durften deren Zuhörer einen „Liederabend für König Ludwig II.“ genießen.

 

Meldungen suchen

Anmelden
Benutzername:
Passwort:

Archiv