Zurück
Kontakt
Newsletter
Barrierefrei
Leichte Sprache
Impressum
Datenschutz
 
Presse & Download Presseportal

Haus der Bayerischen Geschichte | Museum

Untertitel: Neues Kultur-Highlight in Regensburg setzt Maßstäbe: Das Museum des Hauses der Bayerischen Geschichte ist eröffnet!
Erscheinungsdatum: 04.06.2019

> Artikel bestellen

6b6817464043479e51034f6e0d0ac63a.jpg
Schlüsseübergabe zur Eröffnung des neuen Museums (v.l.n.r.): Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Direktor Dr. Richard Loibl © Haus der Bayerischen Geschichte, Foto: www.altrofoto.de [Speichern]
7e6bc9463c3a2450d54ef103af12effb.jpg
Erläuterung der Bühne "Ois Chicago" beim RUndgang durch die Ausstellung © Haus der Bayerischen Geschichte, Foto: www.altrofoto.de [Speichern]

Regensburg, 4. Juni 2019. In nur vier Jahren Bauzeit wurde das Museum des Hauses der Bayerischen Geschichte errichtet, eines der modernsten Ausstellungshäuser in Europa. Am Dienstag, den 4. Juni 2019, fand durch den Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder die feierliche Eröffnung statt. Unter den rund 1.600 Gästen waren neben Kunstminister Bernd Sibler zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wissenschaft, Kultur, Kirche und Wirtschaft. Dazu kamen Bauleute, Handwerker, Leihgeber und Stifter, die alle zum Gelingen des neuen Museums beigetragen haben. Ihnen gelang es, gemeinsam ein echtes Bürgermuseum zu etablieren, in dem unter anderem rund 300 Exponate, die bayerische Familien für das Museum bereitgestellt haben, ihren Platz gefunden haben. Dies fand besondere Würdigung durch den Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder: „Über 2000 Jahre Geschichte Bayerns in einem Gebäude: Das Museum der Bayerischen Geschichte in Regensburg ist eine Liebeserklärung an unsere Heimat. Die Menschen mit ihren Geschichten stehen dabei im Mittelpunkt. Viele persönliche Exponate von Bürgern für Bürger machen die Ausstellung über den Freistaat Bayern zu einem großen Gemeinschaftswerk. Moderne Architektur, historische Zeugnisse unserer Demokratiegeschichte und viel Multimedia verbinden Tradition und Zukunft. Sie schaffen einen einmaligen Erlebnisort über unsere bayerische Heimat und Identität."

Staatsminister Bernd Sibler fügte hinzu: „Dieses Museum ist die Schatzkammer unserer Geschichte, es ist ein Juwel in unserer Museumslandschaft. Es macht einen bedeutenden Teil unserer Vergangenheit sicht- und erlebbar. In der neuen Dauerausstellung erzählen hochrangige Ikonen und persönliche Erinnerungsstücke jeweils ihre ganz eigenen Geschichten. Zusammen zeichnen sie auf beispielhaftem Niveau ein spannendes und facettenreiches Bild unserer Geschichte. Hier finden wir ein Stück Heimat!“

 

Inhaltlich schließt das Museum eine Lücke: Es dokumentiert die Demokratiegeschichte Bayerns und zeigt, wie Bayern Freistaat wurde und was ihn besonders macht. Prägend für das neue Museum ist der erzählerische Zugang, die Präsentation von vier charakteristischen Geschichten je Generation und ihre Inszenierung auf besonderen Bühnen. Damit wollen die Macher Kombinatorik und Fantasie der Besucherinnen und Besucher anregen. Der moderne Mediaguide, der neben Audioführungen auch Quellen in Film und Bild zugänglich macht, ermöglicht die eingehende Vertiefung der in großen Bildern inszenierten Objektensembles. Einzigartig für die europäischen Geschichtshäuser sind die Kulturkabinette, die im weitesten Sinn kulturelle Phänomene aufzeigen und hinterfragen, die besonders mit Bayern verbunden werden: von den Sprachen über die Feste, Architektur und Natur bis zum Sport.

 

Das neue Haus der Bayerischen Geschichte bietet in jeder Beziehung den „state of the art“: Barrierefreiheit, vorbildliche Inklusion, Passivhausstandard, Klimatisierung aus Abwasser, CO2-freie Heizung und Kühlung sowie Vitrinen ohne jegliche Schadstoffabsonderung sind nur einige der Besonderheiten. Der Museumsbau selbst ermöglicht effektive Betriebsführung und besondere Flexibilität für alle denkbaren Museumsnutzungen. Wie sonst kaum mehr üblich wurde der Bau der Dauerausstellung auf den Leib geschneidert. Die höchste Stelle des Gebäudes zeigt die wegweisende Wiedererrichtung der Demokratie 1948 mit der großen Inszenierung des Landtages: Hier finden sich Teile der originalen Einrichtung um den Landtagsteppich, dem größten Exponat des Museums.

 

Dr. Richard Loibl, Direktor des Hauses der Bayerischen Geschichte, freut sich über die trotz vieler Hürden wie den Baustellenbrand im Sommer 2017 glückliche Fertigstellung: „In der Kombination der Bayerischen Landesausstellungen mit dem neuen Museum sucht das Haus der Bayerischen Geschichte nicht nur in Deutschland seines gleichen. Ich bin dankbar, dass ich mit unsrem hervorragenden Team diesen Schritt gehen durfte.“

 

Für die bauliche Realisierung des Museums in Regensburg sind das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr und das Staatliche Bauamt in Regensburg verantwortlich. Das Museumskonzept stammt vom Haus der Bayerischen Geschichte, die Gestaltung der Ausstellung wurde unter der Federführung des Büros hg merz Architekten Museumsgestalter in Stuttgart und Berlin realisiert. Die Museumsarchitektur entstand unter der Leitung von Stefan Traxler in der wtr architekten – wörner traxler richter planungsgesellschaft mbh.

Ausblick für das Haus der Bayerischen Geschichte

Der nächste Meilenstein des Hauses der Bayerischen Geschichte ist die Bayerische Landesausstellung „100 Schätze aus 1000 Jahren“, die vom 27. September 2019 bis 8. März 2020 im Donausaal des neuen Museums zu sehen sein wird. Damit wird in Regensburg ein halbes Jahr die gesamte bayerische Geschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart sichtbar. Darauf folgt im Januar 2020 die Eröffnung der Bavariathek, in der insbesondere jungen Menschen über historische Projektarbeiten der kritische Umgang mit Internet und digitalen Angeboten sowie die Produktion eigener medialer Erzeugnisse erlernen können. Von Anfang Mai bis Anfang November 2020 schließlich wird die Bayerische Landesausstellung „Stadt befreit. Wittelsbacher Städtegründer“ im Wittelsbacher Schloss Friedberg und im ehemaligen Feuerwehrhaus in Aichach präsentiert.

Mehr Informationen über das Haus der Bayerischen Geschichte finden Sie unter www.hdbg.de/museum

 

Pressebilder

Diese Bilder können auch separat angefordert werden.

853e9e7841a7ba40683c1ff623cc53b4.jpg 74d31e25632a608fcf7d7834de577c6f.jpg 590438537f918caf7ec6f2e8a1a3df95.jpg
a53943135533456eda3b5f738b0bf78b.jpg c501168e2c2925ba63fdba415cb37e89.jpg 7d067530b361819cce15958b8b91f5f2.jpg
0b92a6f7bd9750efbd47f8dda796dbfa.jpg 819f909ca229c76aff237aebea00a744.jpg f4880090c3b0fab722340140ed20a9fa.jpg
83a3c8e71945b3152246eef161cbbe96.jpg 6208a93e1b3d1176ce065cd5be4b0f5b.jpg 50e847546d013242a254780a0038ee32.jpg
37861a89bb41700a48bf9ef93a52bdf8.jpg 9532f1be35e1b6d78b128048ea698cb4.jpg d594f76a9d9eaba0d00351cb8ccb9e13.jpg
5eb89f7928380e27469a652f06e85de0.jpg 85ae08cbfb2a6307dc390e121c78d5b3.png fbd47889b3d0ffee3dc112f8f9b8c9b5.png
91ac9b07536150dff43240eead0818a5.png c558427b10ae0de25636146bdb7de230.jpg dde8a0ca0729a81601e209874d64ea1c.jpg
3f87dd04a203cf2a69720b0664bf007b.jpg c87c41e879ec47937cf8bbf4d2b54a3b.jpg
5f56346c84bff4399137c7e009be0726.png 9fd1bbe54c64d0f1769825226857172c.jpg 0e9635e4d99d051203c09952f37fa12c.jpg
efe8705be7dd100384f7bffd95cfdc77.jpg 94d3df324b04767100cdda00c96112a6.jpg ec8f23e7c333fe67d69d953de8adbd22.jpg
baa05dece60a74206d81fc755d4c43e8.jpg 99f56e1979bf035a712ad6b11436a20d.jpg 3e26b633d9795dd5757fbe243c22c5bf.png

Meldungen suchen

Anmelden
Benutzername:
Passwort:

Archiv