Zurück
Kontakt
Newsletter
Barrierefrei
Leichte Sprache
Impressum
Datenschutz
 
Presse & Download Presseportal

Der Mythos Bayern

Untertitel: Ab Mai 2019 im neuen Museum in Regensburg und in den Bayerischen Landesausstellungen
Erscheinungsdatum: 07.03.2018

> Artikel bestellen

7b1c51762014450be83cca555d3fa532.jpg
Key Visual Museum [Speichern]

speichern [Speichern]

Augsburg / Berlin, 07. März 2018. Der Löwe, das symbolträchtige Wap­pentier aller Bayern, lädt ab Mai 2019 im Herzen der Stadt Regensburg zum Besuch des Hauses der Bayerischen Geschichte ein. Wie Bayern Frei­staat wurde und was ihn so besonders macht – darum geht es in der Dauerausstellung des Museums, die mit besonderen Exponaten und Me­dieninstallationen auf 30 Bühnen und in acht Kulturkabinetten Bayerns Weg zum modernen Staat nachzeichnet.

 

Museum als neues Tor zur Welterbestadt Regensburg

Das Museum besticht durch seine direkte Lage an der Donau. Insbeson­ders für Reisende, egal ob individuell oder in der Gruppe unterwegs, stellt es ein neues Tor zur Welterbestadt Regensburg dar. Das Foyer des Muse­ums ist kostenfrei zugänglich und lädt zum Flanieren in Richtung Dom und Altstadt oder hin zur Donau ein.

 

Ein aufregendes 360-Grad-Panorama bietet den idealen Einstieg sowohl in die Dauerausstellung des Museums, als auch für den Besuch der be­rühmten Regensburger Altstadt. Die spektakuläre Medienschau erzählt in fünf launigen Episoden „bayerische“ Geschichte von 100 bis 1800 und verknüpft sie mit zentralen historischen Stätten und Sehenswürdigkeiten in Regensburg.

 

Bayerisches Lebensgefühl im Museum: Um den Mythos Bayern im neuen Museum auch kulinarisch erlebbar zu machen, darf ein bayerisches Wirts­haus natürlich nicht fehlen. Für das Wirtshaus ist im Erdgeschoß des Ge­bäudes ein prominenter Bereich mit Blick auf die Donau reserviert. Bei schönem Wetter mit Bewirtung im Biergarten unter Kastanien – wie es sich für Bayern gehört.

 

Das komplette Angebot des Hauses der Bayerischen Geschichte

Das Museum in Regensburg wird die erste feste Station des Hauses der Bayerischen Geschichte. Seit über 30 Jahren gilt das Haus der Bayeri­schen Geschichte als die Einrichtung des Freistaats Bayern für moderne Geschichtsvermittlung und zeigt in jedem Jahr an einem anderen Ort in Bayern ein historisches Thema von aktuellem Interesse. Das Spektrum reicht vom Frühmittelalter bis zur jüngsten Zeitgeschichte.

Die Bayerische Landesausstellung 2018 „Wald, Gebirg und Königstraum – Mythos Bayern“ wird vom 03. Mai bis zum 04. November 2018 im Kloster Ettal in den Ammergauer Alpen präsentiert.

 

Die Bayerischen Landesausstellungen bieten für die jeweilige Region, in der sie stattfinden, immer zahlreiche Anknüpfungspunkte. Ein vielfältiges Rahmenprogramm mit Veranstaltungen sowie Wander- und Radwege runden einen touristischen Aufenthalt in den Regionen ab. Die Bayerische Landesausstellung 2018 ist dafür ein herausragendes Beispiel.

 

Der Kalender des Hauses der Bayerischen Geschichte bis 2020:

  • 3. Mai – 4. November 2018: Bayerische Landesausstellung „Wald, Ge­birg und Königstraum – Mythos Bayern“ im Kloster Ettal

     

  • 14. Juni – 9. September 2018: Bayernausstellung „Bierspione und Garnelenzüchter – Bayerische Wirtschaft 1818-2018“ im Freilichtmu­seum Glentleiten

 

  • Mai 2019: Eröffnung des Museums des Hauses der Bayerischen Ge­schichte in Regensburg

 

  • 25. September 2019 – 08. März 2020: Bayerische Landesausstellung „Hundert Schätze aus tausend Jahren“ im Museum des Hauses der Bayerischen Geschichte in Regensburg

 

  • Mai bis November 2020: Bayerische Landesausstellung „Wittelsbacher – Städtegründer“ im Wittelsbacher Schloss Friedberg und im ehemali­gen Feuerwehrhaus in Aichach

 

Pressebilder

Diese Bilder können auch separat angefordert werden.

24806ec0b8c258b7d8977983787847dc.jpg c523e33dcb8b71d2322feac8b8c66b6a.jpg 348f11d6645349e73aea69878450cd1d.jpg
37861a89bb41700a48bf9ef93a52bdf8.jpg

Meldungen suchen

Anmelden
Benutzername:
Passwort:

Archiv