Zurück
Kontakt
Newsletter
Barrierefrei
Leichte Sprache
Impressum
Datenschutz
 
Presse & Download Presseportal
Presseportal » „Main und Meer“ » Einzelmeldung

Ferien vom ich

Untertitel: Ein Mini U-Boot aus Bayern
Erscheinungsdatum: 28.07.2013

> Artikel bestellen

0258e6b8e17caff02d65bb2fdb41050b.jpg
speichern [Speichern]

 
Einfach mal abtauchen in die Tiefen des Ozeans. Der Hektik des Alltags entfliehen. Am Wochenende den Grund eines bayerischen Sees erkunden und dabei ganz mit sich selbst allein sein. Das Mini U-Boot des Erfinders Otto Heinrich Graf Hagenburg hätte diesen Traum verwirklichen können.
 
Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges gründete Hagenburg im bayerischen Geretsried eine Firma zur Herstellung und Verarbeitung von glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK). Sie war auf diesem Gebiet Vorreiter in Deutschland und stellte u.a. Angelruten, Gewächshäuser und Hochsprungstäbe her. Der Einsatz des neuen Materials schien schier unbegrenzt möglich. So erlaubte es auch den Bau eines stabilen, belastbaren und dabei leichten Unterseebootes, quasi für den Hausgebrauch oder das spontane Abtauchen am Wochenende. Vier Autobatterien sorgten dafür, dass man zwei Stunden lang mit ca. 6 km/h die Unterwasserwelt erkunden konnte. Damit sind „Ferien vom Ich“ möglich, zitierte die „Welt am Sonntag“ den Erfinder. In der Aufbruchsstimmung der Wirtschaftswunderjahre war der Reiselust der Deutschen scheinbar keine Grenzen gesetzt.
 
Hagenburg stellte seine Erfindung in den 1960er-Jahren auf Messen und Bootsausstellungen in New York, London und Luzern vor und unternahm publikumswirksame Tauchfahrten für die Presse. Doch obwohl sich Investoren für den Prototyp interessierten, schaffte es das Ein-Mann Unterwassergefährt nie zur Serienreife. Auch sein Erfinder verlor nach und nach das Interesse daran und so landete es vergessen im Hof der Firma und diente den Nachbarskindern als Abenteuerspielplatz. Verständlich, denn das Mini U-Boot würde auch heute noch so manch ein Erwachsener gerne ausprobieren und damit abtauchen.
 
Weitere bayerische Erfindungen rund um das Thema Wasser, Main und mehr finden Sie in der Bayerischen Landesausstellung 2013 „Main und Meer“, in der auch das Mini U-Boot im Original bestaunt werden kann.
 
Veranstalter der Bayerischen Landesausstellung „Main und Meer“
Haus der Bayerischen Geschichte und Stadt Schweinfurt in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit
 
Kontakt
Haus der Bayerischen Geschichte
Zeuggasse 7 – 86150 Augsburg
Tel.: +49 (0)821 3295-0
E-Mail: pressestelle@hdbg.bayern.de
Informationen unter: www.hdbg.de/main/

Meldungen suchen

Anmelden
Benutzername:
Passwort:

Archiv