Zurück
Kontakt
Newsletter
Barrierefrei
Leichte Sprache
Impressum
Datenschutz
 
Presse & Download Presseportal
Presseportal » Einzelmeldung

Bayerische Landesausstellung 2017 „Ritter, Bauern, Lutheraner“

Untertitel: Veste Coburg , Kirche St. Moriz, 9. Mai bis 5. November 2017
Erscheinungsdatum: 15.09.2016

> Artikel bestellen

960b9d7964da966bd6051dcf674d5d65.jpg
speichern [Speichern]

speichern [Speichern]

Das Haus der Bayerischen Geschichte, die Coburger Landesstiftung und die Stadt Coburg - unterstützt durch die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern und die Kirchengemeinde St. Moriz - veranstalten die Bayerische Landesausstellung „Ritter, Bauern, Lutheraner“ vom 9. Mai bis 5. November 2017 in Coburg.

„Um 1500“ – eine bewegte Zeit, eine Zeit großer Veränderungen. Buchdruck, Flugschriften und Kampflieder bringen neue Ideen unter die Leute, jahrhundertealte Gewissheiten geraten ins Wanken. Als zentraler bayerischer Beitrag zum Reformationsjubiläum 2017 präsentiert die Bayerische Landesausstellung ein breites Panorama: das pralle Leben auf dem Land, in der Stadt, in den Klöstern, in den Ritterburgen. Sie wird am authentischen Spielort gezeigt: Von der sicheren Veste Coburg aus verfolgte der in Reichsacht stehende Martin Luther die Geschehnisse des Augsburger Reichstags von 1530. Coburg war damals ein zentral gelegenes Handels- und Nachrichtenzentrum, eng verbunden sowohl mit Nürnberg als auch mit dem mitteldeutschen Raum, das „Schaufenster Kursachsens“ nach Süden. Zu Beginn seines Coburger Aufenthalts hielt Luther sieben Predigten in der spätgotischen Stadtkirche St. Moriz, in der bereits seit 1524 der Gottesdienst in der neuen, lutherischen Form gehalten wurde. Die Wahl der beiden Originalschauplätze als Orte der Landesausstellung 2017 lässt die Stadt und Veste als Einheit sichtbar werden.

 

Vom Bauern bis zum Papst

Wurde die Welt durch die Ideen und Schriften Martin Luthers verändert? Nicht die Person des Reformators steht im Mittelpunkt der Landesausstellung, sondern seine Wirkung auf das Reich, vor allem in Süddeutschland. Alle gesellschaftlichen Schichten werden in den Blick genommen: vom armen Bauern bis zum Kaiser, vom Papst bis zum Bettelmönch. Was trieb die Menschen in diesen bewegten Zeiten um, wofür lohnte es sich, mit Worten – teilweise auch mit Waffen – zu kämpfen? Kostbare und ungewöhnliche Originale aus der Zeit, Kunstwerke von Albrecht Dürer, Lucas Cranach d.Ä. und vielen anderen Meistern, lebendige und multimedial aufbereitete Inszenierungen beleuchten die sozialen, wirtschaftlichen, politischen und künstleri­schen Traditionen und Umbrüche vom späten 15. Jahrhundert bis in die zweite Hälfte des 16. Jahr­hunderts.

 

Die Veste Coburg als Originalschauplatz

„Ritter, Bauern, Lutheraner“ – in vielfacher Weise ist die Veste Coburg mit dem Thema verknüpft: als Landesfestung Kursachsens, als Fürstenresidenz, als Aufenthaltsort Martin Luthers und als Luthergedenkstätte. Innenräume und Außenbereiche der Veste werden so zum größten Exponat der Landesausstellung. In einem abwechslungsreichen Rundgang von der Lutherkapelle über den prächtigen gotischen Festsaal „Große Hofstube“ zu den „Lutherzimmern“ lernen die Besucher die bunte Vielfalt zur Zeit Luthers kennen: die bäuerlichen Lebensgrundlagen auf dem Land ebenso wie die Städte als Keimzellen für wirtschaftlichen Aufschwung und neue Ideen. Dem wachsenden Angebot des städtischen Marktes stand das ungemein vielfältige „Angebot“ für das Seelenheil der Gläubigen gegenüber: fromme Stiftungen, Bettelorden und Spitäler. Im bunten Adelstheater des Turnierwesens verbanden sich prächtige Waffen und Rüstungen, Schaugepränge und ein rückwärtsgewandtes Gesellschaftsideal, während die Reichsfürsten neue Formen staatlicher Machtausübung entwickelten. Humanistisch gebildete Gelehrte träumten von einer neuen Zeit nach dem Vorbild der Antike.

 

95 Thesen und eine „Multimedia-Revolution“

In dieser Welt verbreitete sich ab 1518 eine revolutionäre Flugschrift: der „Sermon von ablaß und gnade“, die in deutscher Sprache abgefasste Version von Luthers 95 Thesen gegen den Ablasshandel. Rasch wurde die neue Lehre auch zum Thema der großen Politik, bis hin zu den Aufständen des „gemeinen Mannes“, die der Reformator als Aufruhr gegen die gottgewollte Ordnung scharf angriff. Luthers Aufenthalt in Coburg 1530 und die Entstehung sowie die Auswirkungen der „Augsburger Konfession“ werden ebenso zum Thema wie die „Multimedia-Revolution“ der Zeit – Flugschriften, Kampflieder, Mobilisierung einer neuen Öffentlichkeit.

Was ist evangelisch, was katholisch – und wie wirkt sich das alles auf das Leben der Menschen aus? Konkrete Beispiele aus Thüringen, Franken, Altbayern und Schwaben zeigen Umsetzung und Folgen von Reformation und Gegenreformation, vom friedlichen Zusammenleben bis zum dauerhaften Streit. Abschließend geht es um Coburg als Luther-Gedenkort, um spätere Instrumentalisierungen des Reformators und schließlich um die Aktualität der Ereignisse um 1500: In welchem Bezug stehen Reformation und Freiheit? Was hat es mit dem viel zitierten Konzept der „evangelischen Freiheit“ auf sich, die sich verschiedene Parteien auf die Fahnen schrieben, ohne dabei das gleiche zu meinen? Und wie sehen die heutigen Möglichkeiten von Freiheit aus?

 

Begleitausstellung in der Kirche St. Moriz

Neben den Kunstsammlungen der Veste Coburg gehören die Außenbereiche der Veste, der Weg in die Stadt und die evangelisch-lutherische Kirche St. Moriz mit zum Gesamterlebnis der Coburger Landesausstellung. Pünktlich zum Reformationsjubiläum können Besucher die spätgotische Hallenkirche mit dem einmaligen Herzogsgrabmal der Spätrenaissance und frühklassizistischen Einbauten des 18. Jahrhunderts in neuem Glanz kennenlernen. Der Bau wird in seinen Formen und Funktionen als lutherischer Gottesdienstraum erklärt. Einen Schwerpunkt der Ausstellung bildet die Musik: vom (frommen) Kampflied bis zum Reichtum der protestantischen Kirchenmusik. Und es geht um ganz aktuelle Fragen: Welche Rolle spielt die lutherische Kirche inmitten der Stadt im heutigen Leben der Menschen? St. Moriz ist kein Museum, sondern bleibt auch während der Ausstellung Gottesdienstraum und Ort für Konzerte. Gerade die Verbindung von Ausstellung, evangelisch-lutherischem Gottesdienst und Kirchenmusik ermöglicht den Besuchern ein authentisches Erlebnis in einem der architektonisch besonders interessanten Kirchenräume Nordbayerns.

 

Bayerische Landesausstellung 2017 „Ritter, Bauern, Lutheraner“

Veste Coburg und Kirche St. Moriz

9. Mai bis 5. November 2017, täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr

 

Veranstalter

Haus der Bayerischen Geschichte, Coburger Landesstiftung und Stadt Coburg - unterstützt durch die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern und die Kirchengemeinde St. Moriz

 

Eintrittspreise

Erwachsene 12,00 €
Ermäßigt (z. B. Senioren, Studenten, Gruppen ab 15 Personen) 10,00 €
Familienkarte 24,00 €
Kinder und Jugendliche von 6 – 18 Jahren 2 €

 

Führungen für Gruppen
Bis 15 Personen 60,00 € zzgl. Eintritt
Ab 15 Personen 4,00 € pro Person zzgl. erm. Eintritt

 

Kontakt

Haus der Bayerischen Geschichte

Zeuggasse 7 – 86150 Augsburg

Telefon +49 (0) 821 3295-0

E-Mail   pressestelle@hdbg.bayern.de

www.hdbg.de/reformation

Pressebilder

Diese Bilder können auch separat angefordert werden.

f6071c4670705d10c97eafb533a1ed89.jpg e98a01b2411169efd0db3956cc31df75.jpg e8f01dd3daa016c71184290815f2184e.jpg
8e7065a68299fd67d45491ff7a190a3c.jpg 9e745597c6176ea057aead360af8474b.jpg d010f77c6fe34bb6b150fe4c668821d9.jpg
ab9fe78198f68477c333e80562f06700.jpg ce84b32df95cbcf8d7b8b23d5fd2d0af.jpg fd3099991c404d61cc6ef9bce40034e0.jpg
222c538edbec0b58a57926e6944586c5.jpg 9e58fab28ebcb18e6a61baeb0e1b26ca.jpg a74142e35d522eaf12cf89888ce13e84.jpg
3ea8923d92b8b295a8a835e1b538d13e.jpg e7282d575f867816c3af6261c3105d26.jpg a2b047b75ab3e033fadb7b95e4300b4a.jpg
99730d4dbb0ec28003530191ed5c9202.jpg 3e9a7b9fa1d5c1c610676ec81507940b.jpg 0aee2ea7ff8bac51de1726b7cc8672bc.jpg
5cbd54b1cf03423dfae6c10b581b39ef.jpg e37a65cc35bc54fba0e94ab66d05536a.jpg c506e8dce77b8299c3faf227dbd0504c.jpg
1c66a4b66561a2818e1ecb174edcdd94.jpg d7d4e50d31bad01769c88436d06c4067.jpg 44949326b87554ac8484082ae7bb36db.jpg
bc94980fe6fb1ebdcd07edbe5d0a82af.jpg 6fff5cb178153957d90d9334283fc3cd.jpg 75492a329762fcd3bb224c91f2fd79b9.jpg
7bad22246295f2a83d1fb0aaf3325b07.jpg 5ce7a5f7185628a2825589a24e45120c.jpg cbe4fea5b2d9862cb1e5ef2a55632f72.jpg
bfb28916812663c3686eb222a977f4ac.jpg 68cd626ede4b4acfabbe858730942d97.jpg

Meldungen suchen

Anmelden
Benutzername:
Passwort:

Archiv