Zurück
Kontakt
Newsletter
Barrierefrei
Leichte Sprache
Impressum
Datenschutz
 
Presse & Download Presseportal
Presseportal » Einzelmeldung

Nächtlicher Tausch

Untertitel: Neue Kostbarkeiten aus Pergament in der Bayerischen Landesausstellung zu sehen
Erscheinungsdatum: 18.08.2014

> Artikel bestellen

a83cc8f0be4eecf375854e5cd8aaf9c7.jpg
Thomas von Cantimpré: De natura rerum – Phyisologus, © Bayerische Staatsbibliothek München [Speichern]
e6599b35ba0b08f99c1d41fd947c3193.jpg
Zisterzienser-Graduale © Bayerische Staatsbibliothek München [Speichern]

Über Nacht hat sich die Bayerische Landesausstellung verwandelt: Nachdem der letzte Besucher gegangen war, machten sich die Restauratoren des Hauses der Bayerischen Geschichte ans Werk und bestückten einige Vitrinen neu. Ab Mitte August sind nun zahlreiche neue Prunkurkunden und Handschriften in der Bayerischen Landesausstellung in Regensburg zu sehen.

 

Der Direktor des Hauses der Bayerischen Geschichte, Dr. Richard Loibl, erklärt warum: „Einige der über 700 Jahre alten Pergamenturkunden dürfen nur begrenzte Zeit dem Licht ausgesetzt werden. Um sie auch für nachfolgende Generationen zu bewahren, müssen sie die Ausstellung im August verlassen. Wir freuen uns, dass wir in der zweiten Hälfte der Ausstellungslaufzeit den Besuchern nun 15 neue Urkunden aus der Zeit Ludwigs präsentieren können.“

 

Darunter ist eine der schönsten deutschsprachigen Prunkurkunden Ludwigs des Bayern: Die Passauer Urkunde mit Goldbulle zeigt in ihrer W-Initiale ein Bild des Kaisers. Aus Lucca ist eine der seltenen farbigen Urkunden Ludwigs angereist und auch das Haus-, Hof- und Staatsarchiv Wien, das Geheime Staatsarchiv – Preußischer Kulturbesitz in Berlin und mehrere bayerische Archive präsentieren einige ihre selten gezeigten Schätze ab August neu in der Landesausstellung.

 

Neu sind auch eine Handschrift von Dantes Göttlicher Komödie aus der Staatsbibliothek Berlin aus dem 14. Jahrhundert sowie zwei Leihgaben aus der Bayerischen Staatsbibliothek, die ursprünglich aus Kloster Fürstenfeld stammen: Der Physiologus, eine Handschrift mit zahlreichen Zeichnungen von Tieren und Mischwesen, sowie ein Buch für die liturgischen Messgesänge der Mönche mit einer Miniatur des Fürstenfelder Abts Wernher.

 

Nur insgesamt fünf Handschriften konnten nicht durch gleichwertige Originale ausgetauscht werden, sondern wurden durch hochwertige Reproduktionen ersetzt. Andere Bücher werden regelmäßig umgeblättert, um die einzelnen Seiten vor zu viel Licht zu schützen. Auch wer die Ausstellung bereits besucht hat, kann dort also regelmäßig wieder neue Entdeckungen machen.

 

Für vier Wochen auswärts „im Einsatz“ derzeit ist das Umhängekreuz Ludwigs des Bayern: Das Kreuz, das eine Kreuzreliquie enthält, wird derzeit beim sogenannten „Frauendreissiger“ zur Segnung der Gläubigen benötigt. Diese traditionsreiche Wallfahrt findet jährlich vom 15.8. bis 14.9. in der Pfarrei Maria Ramersdorf in München statt. Ab Mitte September ist das Kreuz dann wieder in Regensburg in der Vitrine zu sehen.

 

Bis zum 2. November 2014 findet die Bayerische Landesausstellung in Regensburg statt. An drei Standorten – Minoritenkirche, St. Ulrich am Dom und Domkreuzgang – wird das Leben Ludwigs des Bayern, dem einzigen mittelalterlichen Kaiser aus dem Hause Wittelsbach, mit hochrangigen Exponaten aus seiner Zeit präsentiert.

 

Bayerische Landesausstellung 2014 „Ludwig der Bayer. Wir sind Kaiser!“

Minoritenkirche, St. Ulrich am Dom und Domkreuzgang, Regensburg

16. Mai bis 2. November 2014

Täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr

 

Veranstalter

Haus der Bayerischen Geschichte und Stadt Regensburg in Zusammenarbeit mit der Diözese Regensburg

 

Eintrittspreise:

Erwachsene 9,50 €
Ermäßigt (z. B. Senioren, Studenten, Gruppen ab 15 Personen) 7,50 €
Familienkarte 19,00 €
Kinder, Jugendliche, Schüler 1,00 €

 

 

Die Eintrittskarte ist für alle drei Orte gültig.

 

Audioguide 2,50 €

 

Führungen für Gruppen
Bis 15 Personen 60,00 € zzgl. Eintritt
Ab 15 Personen 4,00 € pro Person zzgl. Eintritt

Buchung für Führungen Tel. 0821 - 4 50 57 4 57

 

Erlebniswelt Dombauhütte, jeden Dienstag, 14.15 Uhr

Erwachsene 4,00 € zzgl. Eintritt

Kinder 2,00 € zzgl. Eintritt

 

Gruppenführungen sind in den bayerischen Sommerferien buchbar dienstags 13.30 Uhr und 15 Uhr, donnerstags 9.45 Uhr, 10.30 Uhr, 11.15 Uhr.

 

Information

www.hdbg.de

pressestelle@hdbg.bayern.de

 

Pressebilder

Diese Bilder können auch separat angefordert werden.

484a34b5d6a1cc6199cc09a7e5d5b569.jpg 5f95ec1abd649f14b556b357ea8d4d80.jpg 332063ab2380af8e203ddaf1f54b25f1.jpg
cea66a8b409067b7d992c41cf7df86b0.jpg 586879443619430e9d05a583a3aaeab3.jpg e0045eacdb6d2efbc741fa85a6fa2eed.jpg
31ed09c947341a20da3166b999161575.jpg f663e866c75b765f9926111b1ed9307b.jpg 4ddd2d967f5a285a612626746bfa41d3.jpg
331d762aebeb07fbf4ccce7c5386d400.jpg 90ba6798b8ae3a35a10667260ac58fd0.jpg 5f7427018b52d96804c5dc8e4961620f.jpg
627d6cd86e20289fe3206871181ca217.jpg c147c5deeda04aa05bca0753cecd6acc.jpg 9370720ac2a277a66d3cc71cd84257e4.jpg

Meldungen suchen

Anmelden
Benutzername:
Passwort:

Archiv