Zurück
Kontakt
Newsletter
Barrierefrei
Leichte Sprache
Impressum
Datenschutz
 
Presse & Download Presseportal
Presseportal » Einzelmeldung

Jubilläumsgast in Burghausen

Untertitel: Bayerisch-Oberösterreichische Landesausstellung ehrt den 100.000sten Besuch
Erscheinungsdatum: 06.07.2012

> Artikel bestellen

4e3973222a4513095aca21533826b864.jpg
Besucherehrung in Burghausen [Speichern]

Bayerisch-Oberösterreichische Landesausstellung ehrt den 100.000sten Besuch
 
Die Landesausstellung „Verbündet – Verfeindet – Verschwägert. Bayern und Österreich“ in Burghausen, Braunau-Ranshofen und Mattighofen erfreut sich regen Besuches. Inzwischen haben die Ausstellungsmacher die 100.000er Grenze erreicht. Der stellvertretende Direktor des Hauses der Bayerischen Geschichte, Dr. Rainhard Riepertinger, Projektleiter Dr. Wolfgang Jahn, der oberösterreichische Landesrat Max Hiegelsberger, sowie die Bürgermeister der drei Ausstellungsorte konnten am heutigen Freitagmittag, 6. Juli, die Jubiläumsgäste Brigitte Mauder aus München und Ursula Hornik aus Rimsting in Burghausen begrüßen.
 
Besonders positiv auf die Besuchszahlen wirkt sich die günstige Kombikarte für neun Euro aus, die zum Besuch aller drei Ausstellungen berechtigt und während der gesamten Laufzeit gilt. Aufgrund des bisherigen Verlaufs wird das Ziel des Hauses der Bayerischen Geschichte, allein in Burghausen die 100.000er Marke zu erreichen, voraussichtlich deutlich übertroffen werden. Ein großer Besucheransturm wird gleich im Anschluss an die Ehrung erwartet: Denn an diesem Wochenende, von 6. Juli bis 8. Juli, findet auf der weltlängsten Burg das historische Burgfest statt.
 
Der grenzübergreifende Gedanke ist sogar inzwischen bei den Besuchern verankert: Laut Gästebuch besuchte eine Familie aus Garching gemeinsam mit einer Familie aus Wien die Ausstellung in Burghausen. Langweilig wird es auf der Burg nicht, denn die rund 30 Aktivstationen erfreuen sich bei Jung und Alt großer Beliebtheit. So können die Gäste die Inhalte der Ausstellung spielerisch vertiefen. Ein Kind verewigte sich folgendermaßen im Besucherbuch: „Uns allen, fünf, hat es sehr gut gefallen, besonders das Angeln war lustig!“ Diese Station veranschaulicht das Leben im Fluss und zeigt, welche Fischarten damals und heute in der Donau vorkommen. Den geangelten „Fisch“ darf man übrigens mit nach Hause nehmen.

 

 
Bayerisch-oberösterreichische Landesausstellung 2012
„Verbündet – Verfeindet – Verschwägert. Bayern und Österreich“

Burg Burghausen, Schloss Mattighofen, Kloster Ranshofen (Braunau)
Von  27. April bis 4. November 2012, täglich von 9 bis 18 Uhr
 
Weitere Informationen erhalten Sie unter
 

www.hdbg.de/burghausen

Pressebilder

Diese Bilder können auch separat angefordert werden.

f5684be66a5e5c5f7bb1f34800fafbe9.jpg

Meldungen suchen

Anmelden
Benutzername:
Passwort:

Archiv