Zurück
Kontakt
Newsletter
Barrierefrei
Leichte Sprache
Impressum
Datenschutz
 
Presse & Download Presseportal
Presseportal » Einzelmeldung

Musikprogramm am 14. Mai 2011 auf Herrenchiemsee

Untertitel: Die Eröffnung der Bayerischen Landesausstellung „Götterdämmerung. König Ludwig II.“ soll für die Besucher auch zum Fest für die Ohren werden.
Erscheinungsdatum: 12.05.2011

> Artikel bestellen

Acht herausragende Ensembles und Interpreten aus München und der Region werden den Tag begleiten und auf der Schlossterrasse, in den Parkanlagen oder – je nach Witterung – im Foyer auf das Erlebnis der Ausstellung einstimmen.

esBRASSivo
Josef Lang und Korbinian Weber (Trompeten), Marinus Brückmann (Horn), Markus Bauer (Posaune), Thomas Stadler (Tuba)
Seit 15 Jahre zählt „esBRASSivo“ zu den Top-Ensembles im Chiemgau: eine Blechbläser-Formation, die höchstes technisches Niveau mit viel Spielwitz und originellen Programmkonzepten verbindet. Auf zahlreichen internationalen Festivals war „esBRASSivo“
zu Gast, mittlerweile 5 CDs dokumentieren die Bandbreite des Könnens.
Vorgesehene Termine:
10:00 Uhr, 11:05 Uhr, 12:15 Uhr, 13:30 Uhr

* * *

Im Jahr 1865 stellte Richard Wagner sein Projekt vor, eine Deutsche Musikschule in München zu errichten. Doch die von König Ludwig II. einberufene Kommission lehnte den Vorschlag wegen zu hoher Folgekosten ab. Da ergriff der König selbst die Initiative: Das bislang bestehende Konservatorium wurde geschlossen und zwei Jahre später als „Kgl. Bayerische Musikschule“ neu organisiert und wiedereröffnet. Für einige Jahre übernahm
Ludwig II. selbst privat die Finanzierung. Ihr erster Direktor wurde Hans von Bülow, der das neue Institut bis 1869 leitete. Zu Ehren ihres Gründers steuert die Hochschule für Musik und Theater München zwei ihrer besten Ensembles zum Eröffnungsfest der Landesausstellung bei.

Splendor
Blechbläserquintett der Hochschule für Musik und Theater München
Florian Rast und Aljoscha Zierow (Trompeten), Johannes Bernhard (Horn), Jakob Rumpf  (Posaune), Peter Laib (Tuba).
Vorgesehene Termine:
9:15 Uhr, 10:40 Uhr, 15:30 Uhr

The Red Socks Brass Quintett
Ensemble der Hochschule für Musik und Theater München
Philipp Lüdecke und Rita Thiem (Trompeten), Sebastian Krause (Horn), Balint Garaczi (Posaune), Florian Mayrhofer (Tuba).
Leitung: Josef Steinböck
Vorgesehene Termine:
14:40 Uhr, 16:15 Uhr, 17:00 Uhr

* * *

Les Goûts Réunis
Barock-Ensemble mit Christiane Kneer (Flauto traverso), Michael Steinkühler (Viola da Gamba), Christoph Ludwig (Cembalo)
Die Rosenheimer Flötistin Christiane Kneer zählt zu den renommierten Spezialistinnen „alter“ Musik. Sie konzertierte u.a. mit der Tafelmusik Toronto, La Banda, L’ Arpa Festante, dem Telemannischen Collegium Michaelstein sowie Mitgliedern des Freiburger Barockorchesters und gründete selbst mehrere Ensembles. Ihr Trio „Les Goûts Réunis“, so benannt nach einem berühmten Kammermusik-Album von François Couperin, gestaltet zum Eröffnungsfest
Sonaten von J.-M. Leclair, A. Lotti, J. W. A. Stamitz, J. F. Kleinknecht und G. Ph. Telemann.
Vorgesehene Termine:
11:35 Uhr, 13:00 Uhr, 14:15 Uhr

* * *
MUSIKPROGRAMM ZUR ERÖFFNUNG14. MAI 2011 – SCHSS HERRENCHIEMSEE
Die Schlechinger Alphornbläser und Die jungen Schlechinger Alphornbläser
Alphornbläser sind dank der Herrenchiemsee Festspiele längst ein Teil des „Mythos“ des Schlosses und der Herreninsel. Zum Eröffnungsfest musizieren zwei Ensembles, die gleichfalls zu den Chiemgauer Legenden zählen: denn seit 1969 bürgen die Schlechinger Alphornbläser für authentisches Spiel. Und ob es nun darum geht, das berühmte Altöttinger
Adventssingen mitzugestalten oder ob die Lufthansa ihren neuen A380 präsentiert – die Schlechinger garantieren für den richtigen Ton. Für die Eröffnung der Landesausstellung kommen nun beide Ensembles auf die Insel: eine reizvolle Gelegenheit, um im weiträumigen Gelände des Schlossparks neben traditioneller alpenländischer Musik auch Dialog- und Echostücke aufzuführen.
Vorgesehene Termine: 9:00 Uhr, 9:40 Uhr, 10:25 Uhr, 12:00 Uhr, 12:40 Uhr, 14:00 Uhr,
15:10 Uhr, 16:00 Uhr, 16:45 Uhr, 17:30 Uhr

* * *

Die Hafenstoaner Alphornbläser
Bernau am Chiemsee ist mit der Tradition des Alphornspiels in Bayern eng verbunden. Denn
hier nahm Franz Jell 1959 eine lang vergessene Tradition von neuem auf und baute die ersten bayerischen Alphörner nach dem 2. Weltkrieg. Zahlreiche Ensembles entsprangen seiner Initiative, darunter in Bernau selbst die Hafenstoaner Alphornbläser. Am 14. Mai übernimmt das prominente Ensemble eine besonders reizvolle Aufgabe. Mit seinen Melodien und Signalen begrüßt es die Ausstellungsbesucher bei Ankunft der Schiffe am Landungssteg der Herreninsel.
Vorgesehene Termine: 10:30 Uhr bis 15:20 Uhr jeweils nach Ankunft der Schiffe (nur bei günstiger Witterung)

* * *

Zum Abschluss des Eröffnungsfestes am 14. Mai findet
im Saal des ehemaligen Augustiner Chorherrenstiftes
Herrenchiemsee ein Konzert statt:
Am Königsstrand – Ein Liederabend für Ludwig II.
Der Münchner Bariton Christian Eberl, Meisterschüler von Wolfgang Brendel und Christian Gerhaher, zählt heute zu den renommierten Opern-, Oratorien- und Liedinterpreten. Er arbeitete u.a. mit dem Münchener Kammerorchester, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und der Hamburger Camerata und war Gast beim Festival Aix-en-Provence. Zur Landesausstellung gestaltet er gemeinsam mit seinem Klavierpartner Kilian
Sprau einen Abend mit „königlichen“ Liedern von J. G. Rheinberger, C. Ett, J. H. Stuntz, C. Loewe, R. Schumann, Ch. Wanner und A. v. Fielitz, die zum Teil im unmittelbaren Umfeld Ludwigs II. entstanden – einige davon nach 150 Jahren des Vergessens in neuer deutscher Erstaufführung.
Vorgesehene Termine: 16:30 Uhr (1. Teil) und 17:30 Uhr (2. Teil)
Eintritt frei
 

Meldungen suchen

Anmelden
Benutzername:
Passwort:

Archiv