Zurück
Kontakt
Newsletter
Barrierefrei
Leichte Sprache
Impressum
Datenschutz
 
Presse & Download Presseportal
Presseportal » Einzelmeldung

Bayerische Landesausstellung 2010 "Bayern-Italien"

Erscheinungsdatum: 12.05.2010

> Artikel bestellen

Am 21. Mai 2010 öffnet die Bayerische Landesausstellung ihre Tore. Bis zum 10. Oktober 2010 wird das Thema „Bayern-Italien" an drei Standorten in zwei Städten präsentiert: Im ehemaligen Kloster St. Mang in Füssen werden unter dem Motto „Kaiser, Kult und Casanova" die bayerisch-italienischen Verbindungen von der Antike bis ins frühe 19. Jahrhundert beleuchtet. An den Füssener Teil knüpft die Ausstellung „Sehnsucht, Strand und Dolce Vita" im Staatlichen Textil- und Industriemuseum (tim) in Augsburg an, wo die bayerisch-italienische Geschichte bis in die Gegenwart hinein erzählt wird. Im Zentrum der Schau „Künstlich auf welsch und deutsch" im Augsburger Maximilianmuseum steht der Einfluss Italiens auf die Kunst im Bayern des 15. und 16. Jahrhunderts.

Auch für die diesjährige Landesausstellung hat das Haus der Bayerischen Geschichte mit seinen Kooperationspartnern vor Ort eine Vielzahl attraktiver Angebote für Schulklassen aller Jahrgangsstufen und Schularten entwickelt. Besonderen Wert legen die Ausstellungsmacher auf die Aktivierung der Kinder und Jugendlichen während des Ausstellungsbesuchs - so beispielsweise im Augsburger tim, wo die Jüngeren von ihnen Sonnenbrillen in italienischem Design gestalten; oder im Maximilianmuseum, wo sich die Schüler auf eine spannende „Erlebnistour mit Dürer & Co" begeben. Sowohl in Füssen als auch im Augsburger tim können die Schüler darüber hinaus in „Expertenrollen" schlüpfen. Mithilfe von Fragebögen erarbeiten sie nach einer allgemeinen Führung selbstständig einzelne Themen, über die sie später im Unterricht ihren Klassenkameraden berichten. An allen drei Standorten wird es das Angebot „Schüler führen Schüler" geben. Speziell ausgebildete Schülerinnen und Schüler werden diese Führungen übernehmen, die die Ausstellungsthemen aus dem Blickwinkel der Jugendlichen präsentieren. Alle Schulprogramme können zum einheitlich günstigen Preis von 3 € pro Schüler angeboten werden. Darin enthalten sind Eintritt, Führung und Aktivteil.

Die Landesausstellung „Bayern-Italien" eignet sich für viele Fächer als attraktiver außerschulischer Lernort: Anknüpfungspunkte gibt es nicht nur für Geschichte, Kunst, Sozialkunde, Heimat- und Sachunterricht sondern natürlich auch für Italienisch. Unter dem Titel „Italia e Baviera - un amore a prima vista" stehen im Augsburger tim für das Fach Italienisch entsprechende Materialien bereit - selbstverständlich auf Italienisch. Auch die Lehrkräfte profitieren von diesen umfangreichen Programmen: Mehrere im Angebot enthaltene lehrplanorientierte Unterrichtsreihen erleichtern die Vor- und Nachbereitung des Ausstellungsbesuchs. Im Internet stehen dazu kostenlos Anregungen und Materialien zum Download zur Verfügung (www.bayern-italien.hdbg.de - Lehrerinfo).

Informationen zur Landesausstellung: www.bayern-italien.hdbg.de
Füssen, ehemaliges Kloster St. Mang
Augsburg, Maximilianmuseum
Augsburg, Bayerisches Textil- und Industriemuseum

Laufzeit: 21.05.2010 bis 10.10.2010 - täglich von 9 - 17.30 Uhr
Veranstalter: Haus der Bayerischen Geschichte, Stadt Augsburg, Stadt Füssen, Staatliches Textil- und Industriemuseum


Hauptsponsor: HypoVereinsbank
Medien- und Mobilitypartner: Bayern 2, Augsburger Allgemeine, Allgäuer Zeitung, Stadtwerke Augsburg

Meldungen suchen

Anmelden
Benutzername:
Passwort:

Archiv