Zurück
Kontakt
Newsletter
Barrierefrei
Leichte Sprache
Impressum
Datenschutz
 
Presse & Download Presseportal
Presseportal » Einzelmeldung

Vespaakrobaten stimmen bei Autobahneinweihung auf die Bayerische Landesausstellung 2010 „Bayern – Italien“ in Füssen und Augsburg ein.

Erscheinungsdatum: 02.09.2009

> Artikel bestellen

60f34ac3cda73952e111b87407f7b830.jpg
Auch für Vespa-Freunde geht es jetzt schneller nach Italien © Peter Samer [Speichern]

Vespaakrobaten stimmen bei Autobahneinweihung auf die Bayerische Landesausstellung 2010 „Bayern – Italien“ in Füssen und Augsburg ein.

Einen Vorgeschmack auf die Bayerische Landesausstellung „Bayern – Italien“, die sich ab 21. Mai 2010 in Füssen und Augsburg der langen gemeinsamen Geschichte Bayerns und Italiens widmet, bieten die „Vespa Oldtimer Freunde München“ schon jetzt. Wenn am 01. September 2009 die letzten 16 Kilometer der A7 bei Füssen eingeweiht werden, bringen die wagemutigen Vespa-Akrobaten aus Bayern italienisches Lebensgefühl auf das neue Autobahnteilstück.
Die Schau des Münchener Clubs ist atemberaubend: die Vespisti bilden Menschenpyramiden und springen durch Feuerreifen – auf mechanisch nicht veränderten Rollern! Die Tradition der Vespaakrobatik geht auf die Motorisierungswelle und Italien-Leidenschaft in den Wirtschaftswunderjahren zurück. Nach dem damaligen Boom sind die „Vespa Oldtimer Freunde München“ weltweit die einzigen aktiven Vertreter der Akrobatik auf Rollern.

Füssen lebt seit der Römerzeit von seiner Lage an einer zentralen Nord-Süd-Verbindung. Heute endet hier die längste Autobahn Deutschlands von der Nord- bis zur Südgrenze der Bundesrepublik. Auf der Trasse der römischen Via Claudia Augusta wurden über Jahrhunderte hinweg Waren zwischen Italien und Süddeutschland transportiert. Den historischen Stellenwert dieser geographischen Verbindung für die wirtschaftlichen, künstlerischen und politischen Beziehungen über die Alpen hinweg bis ins 18. Jahrhundert zeigt der erste Teil der Bayerischen Landesausstellung im Kloster St. Mang in Füssen.

Entlang alter Handelsrouten teilt die A7 die Bundesrepublik der Länge nach. Gleichzeitig leitet die „strada del sole“ Touristen von Flensburg bis Füssen auf ihrem Weg ins sonnige Italien. Als in den 1950er Jahren der Massentourismus aufkam und an Billigflieger noch nicht zu denken war, rückte die Autobahn das Sehnsuchtsland Italien näher an Deutschland. Die Autobahn machte die Vorstellungen des Südens tatsächlich erfahrbar. Diesen zeithistorischen Aspekt der bayerisch-italienischen Geschichte präsentiert der zweite Teil der Landesausstellung in Augsburg. Im Sonderausstellungsraum des neuen Bayerischen Textil- und Industriemuseums (TIM) werden die bayerisch-italienischen Beziehungen seit dem 19. Jahrhundert dargestellt. Das Motto „Sehnsucht“ ist dabei der gemeinsame Nenner von Themenbereichen die von der Italienleidenschaft Ludwigs I. über Fußballlegionäre, Arbeitsmigration bis zur Sehnsucht nach Mobilität reichen.

Lassen Sie sich einstimmen auf die Bayerische Landesausstellung 2010

Von Mai bis Oktober 2010 zeigt das Haus der Bayerischen Geschichte die Landesausstellung „Bayern – Italien“ in Füssen und Augsburg.
Im Kloster St. Mang in Füssen, das am Fuß der Alpen nahe dem Schloss Neuschwanstein sowie der Wieskirche liegt, werden die bayerisch-italienischen Verbindungen von der Antike bis ins ausgehende 18. Jahrhundert thematisiert. Im Augsburger Textil- und Industriemuseum wird die Geschichte bis in die Gegenwart fortgeführt: die Sehnsucht nach italienischer Kultur, Sonne und Meer zog die Italienreisenden seit dem 19. Jahrhundert gen Süden. Im Maximilianmuseum in Augsburg wird der italienische Einfluss auf die süddeutsche Kunst des 15./16. Jh. erlebbar.

Ausstellungsorte:

Augsburg, Maximilianmuseum
Augsburg, Bayerisches Textil- und Industriemuseum
Füssen, ehemaliges Kloster St. Mang

Laufzeit:

21.05.2010 bis 10.10.2010


Veranstalter:

Haus der Bayerischen Geschichte, Stadt Augsburg, Stadt Füssen, Bayerisches Textil- und Industriemuseum

Weitere Informationen unter: www.hdbg.de

Meldungen suchen

Anmelden
Benutzername:
Passwort:

Archiv