.
Ereignisse > Ludwig III. > Ausbruch des Ersten Weltkriegs (1914)

Ludwig III.

 

Trennlinie 01

Trennlinie 02

Ausbruch des Ersten Weltkriegs (1914)

Album aus der Zeit des Ersten Weltkriegs mit Feld- und Sammelpostkarten Album zur 800-Jahrfeier der Burg Wittelsbach am 28. Mai 1914
Der Simplicissimus Feldpostkarte „10. Bayer. Infanterie-Regiment König“
Gruppenbild bayerischer Soldaten Karikatur einer Fensterl-Szene
weitere zeigen >

1. August 1914

Am 28. Juli 1914 erklärte Österreich-Ungarn Serbien den Krieg. Das russische Zarenreich sprang Serbien als engster Bündnispartner zur Seite, zwischen dem Deutschen Reich und Österreich-Ungarn bestand das gerade bekräftigte Bündnis. Am 1. August kam es zur Generalmobilmachung und zur Kriegserklärung Deutschlands an Russland. Die Kriegserklärung an das mit Russland verbündete Frankreich folgte zwei Tage später. Der Einmarsch deutscher Truppen ins neutrale Belgien am selben Tag hatte das Ziel, mithilfe des sogenannten Schlieffen-Plans Frankreich in einer Zangenbewegung schnell zu besiegen. Für Großbritannien, das mit Belgien durch einen Beistandspakt und mit Frankreich über die „Entente cordiale“ verbunden war, trat damit der Bündnisfall ein: Am 4. August 1914 folgte die Kriegserklärung des Vereinigten Königreichs an Deutschland.