Objekte > Ludwig III. > Konstitutionssäule zu Gaibach

Ludwig III.

 

Trennlinie 01



Konstitutionssäule zu Gaibach

1828

Fotografie

Aus Freude über die bayerische Verfassung von 1818 ließ Franz Erwein Graf von Schönborn-Wiesentheid (1776–1840), ein enger Freund des bayerischen Königs Ludwig I., zwischen 1821 und 1828 eine Säule errichten. Nach den Plänen des Baumeisters Leo von Klenze (1784–1864) wurde das Denkmal als Nachbildung der Trajanssäule in Rom geschaffen. Die Einweihung der Konstitutionssäule fand in Anwesenheit des Königs am 22. August 1828 statt. Die Widmungsinschrift des Monuments lautet: „Der Verfassung Bayerns, ihrem Geber Max Joseph, ihrem Erhalter Ludwig zum Denkmale“.

Lageort: Foto: Augsburg, Haus der Bayerischen Geschichte
Copyright: Stadt Volkach