Ereignisse > Maximilian I. Joseph

Maximilian I. Joseph

 

Trennlinie 01

Hungersnot in Bayern (1816/17)

Eine Agrarkrise aufgrund von Missernten und verfehlter staatlicher Politik führt 1816/17 zu einer Hungersnot in Bayern. [mehr...]

Münchner Vertrag zwischen Österreich und Bayern (1816)

Im Münchner Vertrag zwischen Bayern und Österreich vom 14. April 1816 wird Bayern die neugebildete Rheinpfalz zugesprochen. [mehr...]

Entlassung Montgelas’ als leitender Minister Bayerns (1817)

Kronprinz Ludwig, Feldmarschall Fürst Wrede und einige hohe Ministerialbeamte nutzten eine krankheitsbedingte Schwächephase Montgelas' aus, um beim König seine Entlassung zu erwirken. Einer der Kritikpunkte war Montgelas' Ämterhäufung: Er leitete zeitweise gleichzeitig das Außen-, Innen- und Finanzministerium. Auch nach seiner Entlassung blieb Montgelas im Staatsrat aktiv. Die Entlassung fand am 2. Februar, Maria Lichtmess, statt. An diesem Tag wechselten traditionell in Bayern die Dienstboten ihre Stellen. [mehr...]

1. Landtag des Königreichs Bayern (1818–1819)

Vom 1. Februar 1818 bis 25. Juli 1819 tagt die 1. Ständeversammlung des Königreichs Bayern in München. Zum Verlauf siehe „Geschichte des Bayerischen Parlaments seit 1819“ (Überblick). [mehr...]

Die zweite bayerische Verfassung mit garantierten Grundrechten und einer Volksvertretung in zwei Kammern (1818)

Die Verfassung von 1818 folgt zehn Jahre nach der ersten bayerischen Verfassung von 1808. Sie ist vom König erlassen worden. In ihr sind Grundrechte und eine Volksvertretung in zwei Kammern garantiert. Die Verfassung von 1818 blieb 100 Jahre lang, bis 1918, in Kraft. [mehr...]