Objekte > Maximilian I. Joseph > Irene Marquise von Pallavicini (1834)

Maximilian I. Joseph

 

Trennlinie 01



Irene Marquise von Pallavicini (1834)

1834

Fotografie von Joseph Albert (1825–1886) nach dem Porträt von Joseph Stieler (1781–1858) von 1834

Fotografie, 9 x 7,4 cm 

Irene wurde 1811 in All-gyo in Ungarn geboren. Sie war die Tochter des Marquis Eduard de Pallavicini und seiner Gemahlin Josephine, geb. Gräfin Hardegg-Glatz. Irene war Palastdame am Hof in München. 1836 heiratete sie den Grafen Alois Nikolaus Arco, königlicher Kämmerer und späteren Großkomtur des bayerischen Georgiritterordens. Die Eheleute trennten sich. 1877 starb Irene.

Beleg:

Schönheiten-Sammlung. Gallerie von acht und dreissig weiblichen Bildnissen aus verschiedenen Ständen und Nationalitäten im Auftrage Sr. Maj. des Königs Ludwig I. von Bayern nach dem Leben gemalt von dem K. B. Hofmaler Joseph Stieler und im Saalbaue der Königl. Residenz zu München aufgestellt, in verkleinerten Photographien hrg. von der Königl. Bayer. priv. Kunstanstalt von Piloty & Loehle und dem K. Hofphotographen J. Albert zu München, München o.J. [ca. 1860]

Künstler, Ersteller / Fotograf: Joseph Albert (Fotograf), Joseph Stieler (Maler)
Lageort: Augsburg, Haus der Bayerischen Geschichte
Copyright: Haus der Bayerischen Geschichte, Augsburg