Wettenhausen


 

BASISDATEN
Klostername  Wettenhausen

Ortsname  Kammeltal

Regierungsbezirk  Schwaben

Landkreis  Günzburg

Orden  Augustinerchorherren

Diözese  Augsburg

Patrozinium  St. Maria, St. Georg

Gründungszeit  1130

Gründer  Gertrud von Roggenstein

Aufhebung  1803

Weiternutzung 

Die Bibliothek mit 9000 Bänden ging an die Studienbibliothek von Dillingen, das Kloster wurde Rentamtssitz. 1864 erhielten Dominikanerinnen von St. Ursula in Augsburg die Gebäude und richteten dort eine Schule ein.

 

SUCHE

AUS DEM HDBG-BILDARCHIV
Gründung des Klosters Wettenhausen im Jahre 982 (Gräfin Gertrud v. Roggenstein und ihre Söhne als Stifter), Ölgemälde/Kopie eines Chorfreskos, 1673, Kammeltal, ehem. August.-CHS Wettenhausen.
Copyright: Haus der Bayerischen Geschichte, Augsburg (Voithenberg, G.)

Zum Vergrößern bitte das Bild anklicken.
Weitere Bilder anzeigen


LAGE IN BAYERN
Kartenausschnitt in Google Maps anzeigen