Rottenbuch


 

BASISDATEN
Klostername  Rottenbuch

Ortsname  Rottenbuch

Regierungsbezirk  Oberbayern

Landkreis  Weilheim-Schongau

Orden  Augustinerchorherren

Diözese  München und Freising

Patrozinium  St. Peter und Paul, Mariä Geburt

Gründungszeit  1073

Gründer  Herzog Welf I. von Bayern auf Zureden Bischof Altmanns von Passau

Aufhebung  1803

Weiternutzung  Fabrikanten aus Aarau erwarben die meisten Gebäude zum Abbruch. Nur mit Mühe konnten die Kirche und einige Nebengebäude gerettet werden. Die Bibliothek kam weitgehend in die Papiermühle. 1963 übernahmen Don-Bosco-Schwestern die erhaltenen Gebäude.
 

SUCHE

AUS DEM HDBG-BILDARCHIV
Ehem. Augustiner-Chorherrenstift Rottenbuch (Westseite), Glockenturm v. 1439, ab ca. 1740 Klostererneuerung.
Copyright: Haus der Bayerischen Geschichte, Augsburg (Heck, A.)

Zum Vergrößern bitte das Bild anklicken.
Weitere Bilder anzeigen


LAGE IN BAYERN
Kartenausschnitt in Google Maps anzeigen