Oberschönenfeld


 

BASISDATEN
Klostername  Oberschönenfeld

Ortsname  Gessertshausen

Regierungsbezirk  Schwaben

Landkreis  Augsburg

Orden  Zisterzienserinnen

Diözese  Augsburg

Patrozinium  B.M.V.

Gründungszeit  1248

Gründer  Volkmar von Kemnat unter Mithilfe von Hartmann von Dillingen, Bischof von Augsburg

Aufhebung  1803

Weiternutzung  Das 1836 von König Ludwig I. von Bayern als Priorat wiedererrichtete Kloster wurde 1918 wieder Abtei.
 

SUCHE

AUS DEM HDBG-BILDARCHIV
Gessertshausen/Oberschönenfeld, Zisterzienserklosterk. St. Maria/Blick zum Chor, um 1725, Architekt: Franz II Beer von Bleichten
Copyright: Haus der Bayerischen Geschichte, Augsburg (Voithenberg, G.)

Zum Vergrößern bitte das Bild anklicken.


LAGE IN BAYERN
Kartenausschnitt in Google Maps anzeigen