.
Logo des Hauses der Bayerischen Geschichte
Oberalteich


 

BASISDATEN
Klostername  Oberalteich

Ortsname  Bogen

Regierungsbezirk  Niederbayern

Landkreis  Straubing-Bogen

Orden  Benediktiner

Diözese  Regensburg

Pfarrei  Bogen

Patrozinium  St. Peter und Paul

Gründer  Graf Friedrich von Bogen, Regensburger Domvogt

Aufhebung  1803

Weiternutzung 

Die Klostergebäude wurden veräußert. Im Konventbau wurde eine Pfarrei und eine zusätzliche Wohnung für einen Taglöhner untergebracht. 1847 wurden die Grabdenkmäler an der Klosterkirche nach Vilshofen gebracht und dort zum Bau eines Dammes verwendet.

 

SUCHE

AUS DEM HDBG-BILDARCHIV
März, Joseph Anton und Andreas: Sogenannte zweite Klostergründung Oberalteichsdurch den Grafen von Bogen um 1102, Deckenfresko, 1731, Bogen, Oberalteich, ehem. Benediktinerkloster Oberaltaich.
Copyright: Haus der Bayerischen Geschichte, Augsburg (Voithenberg, G.)

Zum Vergrößern bitte das Bild anklicken.
Weitere Bilder anzeigen


LAGE IN BAYERN
Kartenausschnitt in Google Maps anzeigen