Holzen


 

BASISDATEN
Klostername  Holzen

Ortsname  Allmannshofen

Regierungsbezirk  Schwaben

Landkreis  Augsburg

Orden  Benediktinerinnen

Diözese  Augsburg

Gründungszeit  1150

Gründer  Marquard von Donnersberg

Aufhebung  1802

Weiternutzung 

1802 ging Holzen in den Besitz von Hohenzollern-Sigmaringen über, die Nonnen durften zunächst im Kloster bleiben. 1813 kam die Klosteranlage an die Grafen von Fischler-Treuberg, 1927 erwarb die St.-Josephs-Kongregation zu Ursberg die Gebäude.

 

SUCHE

LAGE IN BAYERN
Kartenausschnitt in Google Maps anzeigen